Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Alternative Heilmethoden >

Ayurvedische Behandlungen: Vielfalt ist Trumpf

Ayurvedische Behandlungen: Vielfalt ist Trumpf

13.03.2013, 10:33 Uhr | cb (CF)

Ayurvedische Behandlungen: Vielfalt ist Trumpf. Kati Basti ist eine besondere Form von Ayurveda (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Kati Basti ist eine besondere Form von Ayurveda (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Ayurvedische Behandlungen sollen für körperliches und seelisches Wohlbefinden sorgen, entspannen und Beschwerden lindern. Die fernöstliche Heilkunst kennt zahlreiche unterschiedliche Therapiemethoden. Bei der Auswahl des Anbieters sollten Sie allerdings vorsichtig sein, denn der Begriff "Ayurveda" ist nicht geschützt.

Ayurveda als medizinische Therapie

Atemwegsbeschwerden, Kopf- und Rückenschmerzen, Verdauungsprobleme – für all diese und andere Erkrankungen kennt Ayurveda passende Therapien. Panchakarma ist eine Reinigungskur, die sich unter anderem durch gezieltes Abführen positiv auf die Verdauung auswirken soll. Nasya, die Reinigung des Nasenraums, soll den gesamten Kopfbereich reinigen und gegen Schmerzen und Nebenhöhlenentzündungen wirken. Beim Shirodhara, dem sogenannten Stirnguss, fließt für eine gewisse Zeit ein warmer Ölstrahl über die Stirn des Patienten. Das soll den Blutdruck senken und beruhigend auf die Nerven wirken.

Die medizinische Wirksamkeit der Therapien ist im Einzelfall nicht immer belegt, wenngleich viele Patienten berichten, dass sie ihnen geholfen hätten. Bevor Sie sich für ayurvedische Behandlungen entscheiden, sollten Sie bei gesundheitlichen Problemen jedoch auf jeden Fall mit Ihrem Hausarzt sprechen. Auch Folgendes ist wichtig zu wissen: Laut einem Bericht des "Focus" erstatten die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für ayurvedische Behandlungen in der Regel nicht. (Die goldenen Regeln der Ayurveda-Ernährung)

Ayurvedische Behandlungen zum Wohlfühlen

Obwohl Ayurveda eine Heilkunst ist, dienen viele ayurvedische Behandlungen genauso dem Wohlbefinden und sind daher als Wellness- und Schönheits-Anwendungen beliebt. Dazu gehören vor allem die Massagen. Kopfmassage und Gesichtsmassage sind wiederum nicht nur angenehm, sondern sollen auch die Durchblutung fördern und die Haut straffen. (Welche Massagearten gibt es?)

Die synchrone Massage durch zwei Masseure gleichzeitig wird als Abhyanga bezeichnet und soll nicht nur entspannen und für innere Harmonie sorgen, sondern durch ein spezielles Kräuteröl, das dabei verwendet wird, auch das Gewebe kräftigen und dazu beitragen, dass Giftstoffe ausgeschieden werden. Die Vielfalt der ayurvedischen Behandlungen macht es jedem möglich, sich sein ganz persönliches Wellness-Programm zusammenzustellen.

Ayurveda: Kein geschützter Begriff

Da ayurvedische Behandlungen immer beliebter werden, werben auch in Deutschland mehr und mehr Praxen, Wellness-Zentren und spezielle Ayurveda-Hotels mit entsprechenden Angeboten. Der Begriff "Ayurveda" ist jedoch nicht geschützt, sodass ihn praktisch jeder verwenden darf. Um einen Spezialisten zu finden, der Ihnen auch bei medizinischen Problemen wirklich hilft, sollten Sie am besten einen Arzt aufsuchen, der eine ayurvedische Zusatzausbildung hat. Dieser kann sie auch dazu beraten, welche Ayurveda-Therapien sich sinnvoll ergänzen. (Tanken Sie Energie mit einer Ayurveda-Massage)

Hinzu kommt, dass sich die Heilkunst ständig weiter entwickelt und immer neue ayurvedische Behandlungen und Therapieformen entstehen. Wer sich für Ayurveda interessiert, sollte sich also von Zeit zu Zeit über neue Entwicklungen informieren und unterschiedliche Anbieter miteinander vergleichen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Alternative Heilmethoden

shopping-portal