Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen >

Anleitung zur Pflege der Passionsblume

Heilpflanzen  

Anleitung zur Pflege der Passionsblume

04.04.2014, 11:27 Uhr | uc (CF)

Aufgrund ihrer prächtigen Blüte hat die Passionsblume rund um den Globus zahlreiche Bewunderer. Was Sie bei der Pflege der Passionsblume beachten sollten, damit sie sich bei Ihnen wie zu Hause fühlt, erfahren Sie hier.

Foto-Serie mit 8 Bildern

Passionsblumen lieben Wärme

Die Passionsblume hilft gegen Stress, nervös bedingte Magen-Darm-Beschwerden und gegen leichte Einschlafschwierigkeiten. In ihrer Heimat Südamerika ist die Pflanze schon seit langer Zeit als sanftes Heilmittel bekannt.

Bei der Pflege der Passionsblume ist der richtige Standort das A und O. Denn die 530 Arten der Pflanzengattung haben eines gemeinsam: Sie lieben es warm und sonnig. Ihr Bedürfnis nach einem warmen Klima liegt in ihrer Herkunft begründet: Die meisten Passionsblumen stammen aus der Neotropis, einer biogeografischen Region, deren Zentrum Südamerika bildet. Im Sommer sollte die Passionsblume daher immer den wärmsten Standort im Garten bekommen, etwa an einer nach Süden gelegenen Hauswand.

Tipp: Wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Passionsblume im Sommer nach draußen zu stellen, lassen Sie die exotische Schönheit so oft wie möglich am geöffneten Fenster Sonne tanken. Ohne das störende Fensterglas ist die Lichtintensität deutlich stärker. Aber: Wenn Sie bei der Pflege der Passionsblume alles richtig machen wollen, achten Sie darauf, dass die Pflanze weder Zugluft noch Mittagssonne ausgesetzt ist.

Pflege der Passionsblume

Halten Sie die Pflanze in einem Pflanztopf mit tiefem Untersetzer. Beachten Sie bei der Pflege der Passionsblume, dass die Erde stets feucht ist. Tipp: Indem Sie überschüssiges Wasser nach dem Gießen aus dem Untersetzer entfernen, gewährleisten Sie, dass die Passionsblume keine nassen Füße bekommt.

Denn obwohl die Schönheit oft durstig ist, verträgt sie Staunässe gar nicht. Tipp: Wenn Sie die Pflanze in der Wachstumsphase alle zwei Wochen mit etwas Volldünger versorgen, werden Sie mit einer besonders schönen Blütenpracht belohnt.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Heilmittel & Medikamente > Heilpflanzen

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: