Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Senioren schlucken oft gefährlichen Medikamenten-Mix

...

Gefährlicher Medikamenten-Mix  

Besonders Senioren kombinieren zu sorglos

26.12.2008, 14:09 Uhr | AFP/AP

Gesundheit: Wer viele verschiedene Medikamente mixt, riskiert seine Gesundheit. (Foto: imago)Wer viele verschiedene Medikamente mixt, riskiert seine Gesundheit. (Foto: imago)Leicht neigt man dazu, Medikamente ohne Rezept ein wenig zu sorglos einzunehmen. Aber Medikament bleibt Medikament. Und in Kombination mit verschreibungspflichtigen Präparaten können sie ein gefährlicher Mix werden. Besonders Senioren kombinieren viel zu leichtsinnig, wie eine im „Journal of the American Medical Association“ veröffentlichte US-Studie der Universität Chicago nun ergab. Viele nehmen täglich einen gefährlichen Medikamenten-Mix zu sich, ohne dass eine ärztliche Beratung gewährleistet wäre.

Medikamenten-Kombi kann zu Komplikationen führen

Die Risiken ergeben sich oftmals dadurch, dass verschreibungspflichtige Präparate und frei verkäufliche Mittel gleichzeitig eingenommen werden. Für die Studie wurde bei 3500 Personen in der Altersgruppe von 57 bis 85 Jahren der Medikamentenkonsum erfasst. Bei jeder 25. Testperson wurde eine Kombination von Präparaten festgestellt, die zu schweren Komplikationen führen kann. Bei Männern zwischen 75 und 85 Jahren fiel jeder zehnte in die Risikogruppe.

Zu viele Medikamente werden regelmäßig eingenommen

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer nahm mindestens fünf Präparate regelmäßig ein. Dazu zählen, so die Mediziner, sowohl verschreibungspflichtige als auch rezeptfreie Medikamente sowie Ergänzungspräparate. Fast 30 Prozent der Teilnehmer nahmen mindestens fünf verschreibungspflichtige Mittel regelmäßig ein. Bei vier Prozent der Menschen gaben die möglichen Wechselwirkungen zwischen den verschiedenen Präparaten Anlass zu Sorge, wie die Forscher berichten.

Wechselwirkungen zwischen Medikamenten werden unterschätzt

Allgemein sei bekannt, dass die Kombination verschreibungspflichtiger Medikamente gefährlich sein könne, sagt Stacy Tessler Lindau, Leiterin der Studie. „Was die Menschen sich aber nicht hinreichend klar machen ist, dass nicht verschreibungspflichtige Präparate mit verschreibungspflichtigen Wechselwirkungen hervorrufen können.“

Gefährliche Kombi: Ginkgo und Blut verdünnende Präparate

Besonders auffällig war die häufige Kombination von Blutverdünnungsmitteln mit rezeptfreien Medikamenten wie etwa Aspirin, die ebenfalls das Blutungsrisiko erhöhen. Auch die häufige Einnahme von Statinen, die zur Cholesterinsenkung eingesetzt werden, mit anderen Medikamenten wie etwa Blutverdünnern oder mit Nikotinsäure werten die Experten als nicht risikofrei. Als potenziell gefährlich gilt unter anderem die Kombination von Blut verdünnenden Präparaten mit Ginkgo-Extrakten, durch die innere Blutungen gefördert werden können.


Stiftung Warentest Was Altersheilmittel wirklich taugen
Apotheken im Test Viele Apotheken beraten falsch
Lassen Sie sich nicht alles bieten Ihre Rechte als Kunde
Wie Supermärkte tricksen Raffinierte Einkaufsfallen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018