Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Schlechte Zähne - schlechtes Herz

...

Parodontose  

Schlechte Zähne - schlechtes Herz

25.05.2009, 17:05 Uhr | dpa

Zähneputzen hält auch das Herz gesund. (Foto: imago)Zähneputzen hält auch das Herz gesund. (Foto: imago)Parodontitis und Herzinfarkt hängen eng zusammen. Kieler Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass beide Krankheiten auf dieselben Veränderungen im Erbgut zurückgehen können. Die Forscher untersuchten bei Patienten mit aggressiver Parodontitis Genveränderungen auf Chromosom 9. Ergebnis: Auf diesem Chromosom gab es die selben Genveränderungen wie bei Menschen, die bereits einen Infarkt erlebt hatten.#

Je fester, desto besser? Sieben Irrtümer rund um die Zahnpflege


Parodontitis kann sehr gefährlich werden

"Wir haben die aggressive Form der Parodontitis untersucht, eine in sehr jungem Alter einsetzende, sehr heftig verlaufende, entzündliche Krankheitsform der Parodontose", erklärte Arne Schäfer vom Institut für klinische Molekularbiologie der Universität Kiel. Es sei anzunehmen, dass es zwischen dieser Erkrankung und dem Herzinfarkt einen ursächlichen Zusammenhang gebe. "Wegen seiner Verbindung zum Herzinfarkt sollte die Parodontitis von Zahnärzten sehr ernst genommen, frühzeitig diagnostiziert und so bald wie möglich behandelt werden."

Gleiche Risikofaktoren

Herzinfarkt und Parodontitis haben die gleichen Risikofaktoren: Sie entstehen vor allem durch Rauchen, Zuckerkrankheit (Diabetes) und Übergewicht. Der Herzinfarkt gilt als die weltweit häufigste Todesursache. Parodontitis, eine Entzündung von Kieferknochen, Zahnfleisch oder Zahnhals, ist die Hauptursache für Zahnverlust bei Erwachsenen über 40 Jahren. Etwa neun von zehn Menschen im Alter von über 60 Jahren leiden unter Parodontitis.

Diabetes kann sich verschlechtern

Studien zufolge haben Menschen mit Zahnentzündungen ein bis 1,7-fach höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders gefährlich kann eine Parodontitis für die schätzungsweise rund acht Millionen Diabetiker in Deutschland sein. Bleiben entzündete Zahnfleischtaschen eines Patienten unbehandelt, wird sich seine Zuckerkrankheit in der Regel verschlechtern. Die Entzündung im Mund bewirkt, dass das Hormon Insulin nicht mehr ausreichend im Körper wirkt. Mögliche Folge: Nierenschäden und arterielle Verschlusskrankheiten der Beine.

Frühe Erkennung verbessert Heilungschancen

Zugleich hat ein Diabetiker ein drei Mal höheres Risiko, an Parodontitis zu erkranken als ein gesunder Mensch. Sind seine Blutzuckerwerte überhöht, schwächt das auch die Widerstandskraft seiner Zähne. Eine Infektion wird so begünstigt. Dazu kommt, dass eine nicht behandelte Parodontitis bei schlecht eingestellten Diabetikern schneller und heftiger verläuft als bei kontrollierten Zuckerkranken und gesunden Menschen. Bakterien können sich in ihrer Mundhöhle deutlich schneller vermehren. Je früher eine Parodontitis erkannt und therapiert wird, desto besser sind die Heilungschancen für den Patienten. Eine bestehende Erkrankung kann meist gestoppt werden. Wer seine Zähne regelmäßig putzt und regelmäßig zum Zahnarzt geht, kann ebenfalls Entzündungen vorbeugen.

Mehr zum Thema
Test Wie hoch ist Ihr Diabetes-Risiko?
Nächtliches kauen Zähne knirschen macht krank
Nicht zu stark Schrubben Tipps zum Zähneputzen
Studie Vitamin D hält das Gehirn fit


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018