Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Tinnitus: Selbsthilfe via Internet

Tinnitus-Selbsthilfe via Internet

10.11.2010, 08:31 Uhr | apn/ali

Tinnitus: Selbsthilfe via Internet. Tinnitus: Online-Therapie soll Tinnitus lindern. (Foto: imago)

Online-Therapie soll Tinnitus lindern. (Foto: imago)

Tinnitus-Patienten könnte künftig ein Selbsthilfetraining im Internet helfen. Wissenschaftler der Universität Mainz prüfen ab April in einer Studie, ob eine Online-Therapie die stark belastenden Ohrgeräusche lindert. Bundesweit leiden etwa 1,5 Millionen Menschen am chronischen Tinnitus.

Hintergrundlärm besser bewältigen lernen

Manche Betroffene gewöhnen sich an das Pfeifen und Rauschen, aber viele andere leiden stark darunter. Therapien streben bislang vor allem an, dass Patienten das Hintergrundgeräusch im Ohr besser bewältigen können. Dazu beitragen können Studien zufolge auch psychotherapeutische Ansätze. Weil es vielerorts an Therapieplätzen fehlt, erhalten allerdings viele Patienten keine solche Behandlung. Langfristig kann dies zu einer weiteren Verstärkung der Tinnitusbelastung führen.

Wirksamkeit eines internetbasierten Selbsthilfetrainings online getestet

Da ambulante Psychotherapie vielerorts schwer zugänglich oder mit langen Wartezeiten verbunden ist, suchen Experten nach einer Alternative und bedienen sich nun der Internettechnologie. Ab April können Patienten aus ganz Deutschland zu einer Studie teilnehmen, die die Wirksamkeit eines Selbsthilfetrainings im Internet prüft. 90 Teilnehmer erhalten zehn Wochen lang kostenlos ein Online-Training, mit dessen Hilfe sie den Tinnitus besser bewältigen lernen sollen. Entwickelt wurde die Methode von Wissenschaftlern aus Mainz und dem schwedischen Linköping.

Betroffene lernen Strategien gegen Tinnitus

In jeder Trainingswoche sollen die Patienten Strategien lernen, wie sie die Belastung selbst reduzieren können. In verschiedenen Modulen erhalten die Betroffenen zunächst Informationen rund um das Thema Tinnitus. Außerdem soll den Patienten bewusst gemacht werden, wie der Tinnitus zusätzlich die Lebensqualität beeinträchtigt, zum Beispiel durch Schlafstörungen oder negative Gedanken zu den Ohrengeräuschen.

Therapiebetreuung per E-Mail

"Das Grundkonzept ist, den Patienten kontrolliert und regelmäßig zur Bekämpfung des Tinnitus zu motivieren, betreut von Psychotherapeuten, die über E-Mail weitere Hilfestellungen geben", erklärt Maria Kleinstäuber, Diplom-Psychologin und Projektbeteiligte. "Jeder Patient wird unterstützt, für sich herausfinden, was er oder sie individuell gegen die Belastung Tinnitus tun kann." Der Patient arbeitet selbstständig kontinuierlich an den Problemen, die sich aus der Tinnitus-Erkrankung ergeben. Die Behandlung richtet sich an Betroffene die mindestens seit sechs Monaten Tinnitus haben. Eines der Ziele ist, dass die Zeit bis zur ambulanten Therapie durch erste, selbstständige Therapieschritte überbrückt werden kann.

Volkskrankheit Tinnitus

Chronischer Tinnitus ist eine sehr häufige Erkrankung, von der 10 bis 20 Prozent der Bevölkerung dauerhaft betroffen sind. Unterscheiden lassen sich die Symptome in "tonalen Tinnitus", bei dem ein Pfeifen oder Klingeln im Ohr zu hören ist. Eine andere Form des Ohrgeräusches ist ein Rauschen, Brummen, Surren oder Knacken. Beide Formen lassen sich mit der Klangtherapie behandeln. Verschwinden wird das Geräusch im Ohr allerdings nie, es kann nur leiser werden oder durch die Therapie als weniger belastend empfunden werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal