Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Gesundheitsirrtümer: Haben Glatzköpfe mehr Potenz?

Gesundheitsirrtümer  

Haben Glatzköpfe mehr Potenz?

10.08.2011, 12:18 Uhr | tze

Gesundheitsirrtümer: Haben Glatzköpfe mehr Potenz?. Gesundheitsirrtümer: Strotzen Glatzköpfe vor Potenz? (Foto: imago)

Strotzen Glatzköpfe vor Potenz? (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Mit Gesundheitsweisheiten ist es wie mit Bauernregeln: In manchen steckt ein wahrer Kern und andere sind völliger Blödsinn. "Wer absichtlich schielt, dem bleiben die Augen stehen" - das glaubt kein erwachsener Mensch mehr. Aber so manche, weit verbreitete Weisheit ist ein gefährlicher Irrtum. Zum Beispiel, dass große Mengen an Vitaminen gesund sind. Michael Prang, bekannt als "Morning Doc" bei Sat.1, klärt auf. Hier sind zehn populäre Irrtümer aus seinem Buch "Vegetarier leben länger. Die 101 größten Gesundheitsirrtümer".

Die nackte Wahrheit über die Glatze

Hartnäckig hält sich der Mythos, dass Männer mit Glatze einen besonders hohen Testosteronspiegel haben und vor Potenz strotzen. Ein großes Trostpflaster für die männliche Eitelkeit, das der Autor gnadenlos herunterreißt. Die nackte Wahrheit: Die Neigung zur Glatze ist vererbt. "In vier von fünf Fällen fallen Männern die Haare aus, weil sie im Gen-Roulette die Nieten gezogen haben. Die Folge ist eine Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegen das männliche Sexualhormon Testosteron," erklärt Prang. Er hat sogar herausgefunden, dass Männern in Westeuropa immer früher die Haare ausfallen.

Kann Stress ein Magengeschwüre auslösen?

"Der Stress schlägt mir auf den Magen." Diesen Spruch hat jeder schon einmal gehört. Aber ein Magengeschwür muss man trotzdem nicht fürchten, denn das wird nicht durch Stress, sondern durch das Bakterium Heliobacter pylori ausgelöst. Allerdings schwächt Stress das Immunsystem und kann bei Menschen, die mit dem Bakterium infiziert sind, den Ausbruch eines Magengeschwürs begünstigen.

Leben Vegetarier wirklich länger?

Dr. Michael Prang: "Die 101 größten Gesundheitsirrtümer"  (Foto: Verlag C.H. Beck)Dr. Michael Prang: "Die 101 größten Gesundheitsirrtümer" (Foto: Verlag C.H. Beck)Und wie steht es nun um die Vegetarier? Dass sie länger leben, weil sie auf ungesundes tierisches Eiweiß verzichten, das Herz und Blutgefäße schädigt, klingt zunächst plausibel. Statistisch gesehen leben Vegetarier tatsächlich länger als Menschen, die Fleisch essen. Doch Prang hat die Statistik hinterfragt. Dass Vegetarier eine längere Lebenserwartung und ein geringeres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben, liegt nicht nur an der Fleischabstinenz. Vielmehr leben die meisten von ihnen insgesamt gesünder, treiben mehr Sport und trinken weniger Alkohol.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal