Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Gesundheit: Nur jeder siebte Deutsche lebt gesund

Nur jeder siebte Deutsche ist "rundum gesund"

10.11.2010, 08:31 Uhr | afp, AFP

Gesundheit: Nur jeder siebte Deutsche lebt gesund. Gesundheit: Nur jeder siebte Deutsche ist gesund. (Foto: Archiv)

Nur die Hälfte der Deutschen ernährt sich gesund. (Foto: Archiv)

Stress, zu viel Alkohol und kaum Bewegung: Das ist charakteristisch für die meisten Deutschen. Nur rund jeder siebte Deutsche lebt "rundum gesund". Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "Wie gesund lebt Deutschland?" von der Deutsche Krankenversicherung (DKV) und der Deutschen Sporthochschule Köln. Demnach bewegen sich rund 40 Prozent der Bundesbürger zu wenig, etwa jeder Zweite ernährt sich falsch. Mehr als 18 Prozent der Befragten trinken in ungesundem Maße Alkohol und mehr als die Hälfte fühlt sich gestresst.

Senioren achten mehr auf ihre Gesundheit

Deutliche Unterschiede im Lebensstil zeigten sich beim Geschlecht, Alter und auch zwischen den einzelnen Bundesländern. So leben Frauen gesünder als Männer und ältere achten mehr auf ihre Gesundheit als jüngere Menschen: Bei den über 65-Jährigen führt jeder Fünfte einen gesunden Lebensstil, bei den 18- bis 29-Jährigendagegen nur rund sieben Prozent. Vor allem bei der Ernährung, dem Alkohol- und Nikotinkonsum schneiden Jüngere schlecht ab. Obst und Gemüse kommt zum Beispiel nicht einmal bei jedem Zweiten der unter 30-Jährigen täglich auf den Tisch. Zum Vergleich: Drei Viertel der Senioren essen jeden Tag Obst und Gemüse.

Akademiker sind im Job Bewegungsmuffel

Ein weiters Ergebnis der Studie: Viele Deutsche sind Bewegungsmuffel. Das Minimum sollten 30 Minuten moderate Bewegung an fünf Tagen pro Woche sein, empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO). Doch dieses Minimalpensum erreichen 40 Prozent der Bundesbürger nicht. Zudem haben die Forscher festgestellt, dass sich Art der Bewegung unterscheidet: Je geringer die Schulbildung ist, desto mehr bewegen sich die Menschen während der Arbeit. Akademiker sind dagegen vor allem in ihrer Freizeit körperlich aktiv.

Menschen mit Hauptschulabschluss leben am gesündesten

Typisch für Akademiker ist laut Studie außerdem, dass sie sich gesünder ernähren und weniger rauchen. Im Vergleich mit allen Deutschen leben allerdings Menschen mit Hauptschulabschluss am gesündesten: Fast 17 Prozent von ihnen sind den Untersuchungsergebnissen zufolge "rundum gesund" - damit liegen sie sie über dem bundesweiten Durchschnitt. Im Ländervergleich liegt Mecklenburg-Vorpommern ganz vorn. Dort lebt fast jeder Fünfte gesund. Dahinter folgen Niedersachsen, Bremen, Sachsen und Bayern. Den letzten Platz belegt Sachsen-Anhalt, hier erfüllen weniger als acht Prozent die Mindestanforderungen an ein gesundes Leben.

Gesunder Lebensstil kann Krankheiten vorbeugen

Für die Studie wurden rund 2500 Deutsche nach ihren Alltagsgewohnheiten befragt, beispielsweise nach körperlicher Aktivität, die Ernährungsqualität, Nikotin- und Alkoholkonsum und persönlichem Stressempfinden. Dabei wurden Mindestanforderungen für die einzelnen Lebensbereiche zugrunde gelegt, etwa die WHO-Empfehlungen für ein Mindestmaß an Bewegung sowie Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Angesichts der Untersuchungsergebnisse forderte der DKV-Vorstandschef Günter Dibbern eine "nationale Gesundheitsstrategie". Eine Fülle vor allem chronischer Krankheiten habe ihre Ursache zu großen Teilen in zu wenig Bewegung, ungesunder Ernährung und Übergewicht. Das gelte besonders für Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten und Skelettbeschwerden. Dabei gehe es nicht um Verbote, sondern um Anreize für mehr Bewegung und ein gesünderes Leben, betonte der Studienleiter Ingo Froböse von der der Sporthochschule Köln.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal