Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Krampfadern können zu offenem Bein führen - so können Sie vorbeugen

Krampfadern  

Krampfadern können zu offenem Bein führen

10.08.2011, 10:18 Uhr | vdb

Krampfadern können zu offenem Bein führen - so können Sie vorbeugen. Krampfadern können gefährlich werden. (Foto: imago)

Krampfadern können gefährlich werden. (Foto: imago)

Schwere Beine, Spannungsgefühl und Krämpfe, so können sich Krampfadern äußern. Bei den blauen, geschwungenen Adern, die meist an den Waden auftreten, handelt es sich nicht nur um ein kosmetisches Problem. Im schlimmsten Fall können sie zu einem Geschwür am Unterbein führen, dass das "offene Bein" als Folge haben kann. Wir verraten, wie Sie Krampfadern vorbeugen können.

Venen transportieren das Blut zum Herzen

Krampfadern sind geschlängelte Venen, die unter der Haut liegen und deutlich sichtbar sind. Venen haben unter anderem die Aufgabe, das Blut von den Beinen gegen die Schwerkraft zum Herzen zu transportieren. Wird der Blutfluss zum Beispiel durch langes Stehen oder zu viel Sitzen gehemmt, entstehen Krampfadern. Ihre Vorboten sind oftmals Besenreiser. Auch durch eine angeborene Bindegewebsschwäche werden Krampfadern begünstigt, zudem kann eine Thrombose der Auslöser sein. Zu den unangenehmen Symptomen gehören neben einem Schweregefühl Schwellungen der Beine, häufig im Knöchelbereich, und Hautverfärbungen.

In schlimmen Fällen kann es zur Lungenembolie kommen

Durch den Blutstau im Bein wird das Gewebe nicht mehr mit ausreichend Sauerstoff versorgt - ein offenes Beingeschwür kann sich entwickeln. Zu den Folgeerkrankungen zählt außerdem die Venenentzündung. Bildet sich zusätzlich eine Thrombose, kann es gefährlich werden. In seltenen Fällen löst sich das Blutgerinnsel, wird weitertransportiert und verstopft wichtige Gefäße in der Lunge. Dann kann eine lebensgefährliche Lungenembolie die Folge sein.

Nur der Arzt kann helfen

Um all das zu verhindern, sollten Sie bei Beschwerden durch Krampfadern frühzeitig einen Arzt aufsuchen. Er kann mit Hilfe von Ultraschall, Venendruckmessung oder einer Untersuchung mit Kontrastmitteln Krampfadern untersuchen und eventuelle Schwachstellen ausfindig machen. Krampfadern können mit Kompressionsstrümpfen sowie einer Verödung behandelt werden. In schweren Fällen werden sie operativ entfernt.

Krampfadern vorbeugen

Um einem unangenehmen Venenleiden vorzubeugen, können Sie selbst etwas tun. Besonders wichtig ist Bewegung, denn langes Sitzen oder Stehen sind Gift für die Venen. Wichtig ist es außerdem, viel zu trinken. Schlecht für Krampfadern ist zudem große Hitze. Auf ausgiebiges Saunieren, Fangopackungen und Moorbäder sollten Sie lieber verzichten. Mit Wechselduschen können sie hingegen Krampfadern vorbeugen. Wichtig ist es dabei, die Duschen mit kaltem Wasser zu beenden.

ratgeber.t-online.de: Venenprobleme? So beugen Sie schweren Beinen vor

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal