Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Muttermal: Zehn Fakten zum Leberfleck

...

Wann ist ein Leberfleck gefährlich  

Zehn Fakten über Muttermal und Leberfleck

10.08.2011, 10:15 Uhr | jlu

Muttermal: Zehn Fakten zum Leberfleck. Muttermal: Zehn Fakten über den Leberfleck. (Foto: imago)

Jeder Mensch hat durchschnittlich 30 Leberflecke. (Foto: imago)

Fast jeder hat an Armen, Beinen, Rücken oder Bauch kleine braune Flecken. Die einen nennen sie Muttermale, andere bezeichnen sie als Leberflecke. Die meisten Male erwirbt man im Laufe des Lebens, zum Beispiel durch häufiges Sonnenbaden oder während einer Schwangerschaft. Das Gefährliche: Die Flecken tun nicht weh, können aber ein Anzeichen für Hautkrebs ein. Doch woran erkennt man bösartige Leberflecken? Wir haben zehn Fakten über Muttermale zusammengestellt.

Ein Muttermal ist angeboren

Leberflecke und Muttermale sind die häufigsten Geschwülste der Haut. Genauer gesagt handelt es sich um gutartige Wucherungen so genannter Nävuszellen. Diese ähneln den pigmentbildenden Zellen (Melanozyten) und enthalten deshalb den Hautfarbstoff Melanin. Nävuszellen färben die Haut aber nur an einigen Stellen, die dann als braune oder schwarze Flecken sichtbar werden. Ob es sich dabei um ein Muttermal oder einen Leberfleck handelt, hängt von der Entstehung ab: Fünf Prozent der braunen Hautstellen sind angeboren und werden als Muttermal bezeichnet. Die übrigen werden erworben, etwa durch UV-Strahlung oder Hormonschwankungen während der Pubertät oder Schwangerschaft. In diesem Fall sprechen Ärzte von einem Leberfleck.

Mehr als 50 Leberflecke können gefährlich sein

Im Durchschnitt hat jeder Erwachsene 30 Leberflecken. Sind sie glatt, symmetrisch, gleichmäßig gefärbt und an den Rändern scharf begrenzt, sind die Male in der Regel harmlos. Vorsicht ist hingegen bei so genannten dysplastischen Leberflecken geboten: Sie können sich zu Hautkrebs entwickeln. Auffällige Male kann man an ihrer unregelmäßigen Form und der ungleichmäßigen Färbung erkennen. Außerdem sind sie größer als sechs Millimeter. Auch die Anzahl von Muttermalen und Leberflecken gibt einen Hinweis auf das Hautkrebsrisiko: Wer mehr als 50 von ihnen hat, ist anfälliger für eine Erkrankung. Wer hellhäutig ist oder Verwandte mit Hautkrebs hat, sollte sich ebenfalls regelmäßig vom Hautarzt untersuchen lassen.

Hautkrebs mit der ABCDE-Regel erkennen

Bösartige Wucherungen erkennt man mit der so genannten ABCDE-Regel: Asymmetrie, Begrenzung, Color, Durchmesser und Erhaben. Wer also einen Fleck entdeckt, der nicht gleichmäßig rund ist, einen unscharfen Rand hat, mehrfarbig ist, größer als fünf Millimeter ist und etwas höher steht, sollte zum Arzt gehen. Dies ist auch sinnvoll, wenn die Hautstelle juckt oder blutet. Leberflecken vorzubeugen ist schwer, denn die Neigung dazu hat genetische Ursachen. Auch der hormonelle Einfluss lässt sich nicht steuern. Die einzige Möglichkeit, sich vor den Malen zu schützen besteht darin, UV-Strahlung zu meiden: Auf langes und häufiges Sonnenbaden sollte man genauso verzichten, wie auf den Gang ins Solarium.

ratgeber.t-online.de: Gürtelrose behandeln: So finden Sie die richtige Therapie

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018