Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeGesundheit

Schilddrüse: Warum eine Fehlfunktion so schlimm ist


Darum ist eine Fehlfunktion der Schilddrüse so schlimm

jlu/t-online

04.07.2011Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Schilddrüse: Die Schilddrüse sitzt unterhalb des Kehlkopfes.
Die Schilddrüse sitzt unterhalb des Kehlkopfes. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAuch Südkorea feuert Raketen abSymbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtestenSymbolbild für einen TextBayer verliert – Trainer vor dem Aus?Symbolbild für einen TextNeue Vorwürfe gegen Schach-GroßmeisterSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextScheidung bei Brady und Bündchen?Symbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Jeder weiß, dass es sie gibt. Trotzdem gehört die Schilddrüse zu den Organen, über die man nur wenig weiß. Dabei erfüllt das kleine Organ wichtige Aufgaben - doch welche sind das? Funktioniert die Schilddrüse nicht richtig, kann dies schlimme Folgen haben - zum Beispiel für das Herz. Machen Sie den Test: Was wissen Sie über die Schilddrüse?

Schilddrüse erfüllt wichtige Körperfunktionen

Die Schilddrüse sitzt am Hals unterhalb des Kehlkopfes und hat die Form eines Schmetterlings. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, verschiedene Hormone zu bilden - insbesondere das Trijodthyronin (T3) und das Thyroxin (T4). Die beiden jodhaltigen Hormone regulieren beispielsweise den Fettstoffwechsel, die Schweißproduktion und die Darmtätigkeit. Außerdem wirken sie auf das Herz-Kreislauf-System: Die Hormone können die Blutgefäße erweitern, den Herzschlag beschleunigen und den Blutdruck erhöhen. Zur Produktion der beiden Hormone benötigt der Körper Jod. Da er kein Jod bilden kann, muss man das Spurenelement über das Essen aufnehmen.

Plötzliches Gewichtszunahme könnte Schilddrüsenunterfunktion sein

Produziert die Schilddrüse zu viele oder zu wenige Hormone, kommt es zu Funktionsstörungen. In Deutschland leidet etwa jeder dritte Erwachsene an einer Überfunktion oder Unterfunktion der Schilddrüse. Bei Jüngeren ist die Unterfunktion weit verbreitet. Dabei funktioniert der Stoffwechsel nur langsam. Blässe, ein gesteigertes Kälteempfinden, Gewichtszunahme und niedriger Blutdruck sind Symptome, die auf eine Erkrankung hindeuten können. Eine Überfunktion zeigt sich dadurch, dass die Betroffenen abnehmen, obwohl sie genug essen. Sie schwitzen schneller und bauen Muskeln ab. Weitere Symptome sind Haarausfall, Konzentrationsstörungen und Schlafstörungen. Zu diesen Beschwerden kommt es, weil die Schilddrüse zu viele Hormone produziert und dadurch den Stoffwechsel beschleunigt.

Kranke Schilddrüse geht aufs Herz

Das Tückische ist, dass die Symptome am Anfang recht unspezifisch sind. Eine Schilddrüsenfehlfunktion bleibt deshalb oft lange unerkannt. Dabei kann das schlimme Folgen für die Gesundheit haben: Eine unbehandelte Überfunktion kann zu Herzrhythmusstörungen, Vorhofflimmern und Herzschwäche führen. Denn die zu viel produzierten Hormone überschwemmen den Körper regelrecht und das Herz läuft auf Hochtouren. Auch eine nicht erkannte Schilddrüsenunterfunktion gefährdet das Herz. Denn durch den Hormonmangel verlangsamt sich der Stoffwechsel, deshalb wird auch Fett langsamer verbrannt. Mögliche Folge: Die Cholesterinwerte steigen und damit auch das Risiko für Arteriosklerose und Herzinfarkt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ab wann Energiesparen gefährlich für die Gesundheit wird
Von Astrid Clasen
Krankheiten & Symptome
AnalthromboseAtheromAugenzuckenBandwurmBlutdruck senkenBrustwarzen SchmerzenDarmreinigungDornwarzenDruck auf der BrustDurchblutungsstörungen SelbsttestDurchfall nach EssenDurchfall wie WasserEinseitige KopfschmerzenFlohbisseFlohsamenschalenGelber Schleim NaseGerstenkornGlaubersalzHämatokritHämorrhoidenHämorrhoiden blutenHämorrhoiden Hausmittel Hausmittel von A-ZHWS DurchblutungsstörungenJuckende FüßeKnacken im KnieKopfschmerzen HinterkopfKrankheiten & Symptome von A-ZLaborwerte von A-ZLaktoseintoleranzLaufende NaseLeber SchmerzenNerv eingeklemmtNiedriger BlutzuckerPickel am Penisplötzliches HerzrasenReizhusten nachtsRückenschmerzen LungeSchmerzen in den BeinenSchmerzen linker UnterbauchSchmerzen linker UnterbauchStändiges räuspernStechende KopfschmerzenStopfende LebensmittelUntersuchungen & Behnadlungen von A-ZVerbotsliste bei GichtVerbrennungenVerdauung anregenVerstopfung lösenWürmer im Stuhl







t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website