Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Kostenerstattung bei Alternativ-Medizin

Massage & Co.: Was die Krankenkassen zahlen

05.09.2011, 13:11 Uhr | ts

Kostenerstattung bei Alternativ-Medizin. Alternative Heilmethoden: Was die Kasten erstatten (Quelle: Archiv)

Massagen müssen nicht unbedingt aus eigener Tasche gezahlt werden (Quelle: Archiv)

Alternativ-Medizin wird immer beliebter. Bei Massage, Akupunktur oder Homöopathie denken die meisten Kassenpatienten jedoch: "Das zahlt meine Kasse ja sowieso nicht." Doch das ist falsch. Einige Krankenkassen zahlen aus Kulanz, andere haben bereits feste Erstattungsregelungen für Alternativmedizin.

Nachfrage nach Alternativ-Medizin steigt

"Unsere Patienten interessieren sich immer häufiger für weitgehend nebenwirkungsarme Naturheilverfahren", erklärt Frank Meiners von der DAK. Immer mehr gesetzliche Krankenkassen haben diesen Trend erkannt und darauf reagiert. Vorreiter auf dem Gebiet der Alternativmedizin war die Securvita BKK. Jetzt haben auch die Großen der Branche wie Barmer GEK, Techniker und DAK ihr Angebot erweitert.

Kassen dürfen nur anerkannte Therapien zahlen

Generell dürfen die Kassen nur die Kosten für Therapien erstatten, die vom Bundesausschuss der Ärzte und Krankenkassen anerkannt sind. Von der Erstattung ausgeschlossen wurde beispielsweise die so genannte Bioresonanztherapie. Bei vielen Kassen liegt der Schwerpunkt auf der Homöopathie, einige erstatten jedoch auch andere Therapieformen. Bei der DAK gehört dazu laut Pressesprecher Meiners unter anderem: "Massagen, Kinderosteopathie, Entspannungstechniken, Akupunktur sowie Wärme- und Kältebehandlungen." Die Barmer GEK übernimmt nach Aussage von Pressesprecherin Claudia Rembecki sogar die Kosten für anthroposophische Verfahren wie Heileurythmie, Maltherapie oder rhythmische Massage. Schwer oder chronisch Kranke haben oft bessere Chancen auf eine Kostenerstattung. So gehört beispielsweise die Akupunktur bei chronischen Knie- und Rückenschmerzen seit 2006 zu den Regelleistungen für gesetzlich Versicherte.

Erst den Arzt fragen, dann die Kasse

Patienten, die an einer alternativen Therapie interessiert sind, benötigen eine Therapieempfehlung des Arztes. "Vor der Entscheidung zur Behandlung sollte der Patient bei der Krankenkasse nachfragen, um sicher zu sein, dass eine Kostenübernahme möglich ist", sagt DAK-Sprecher Meiners. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sich eine schriftliche Kostenübernahme geben. Leistungen von Heilpraktikern ohne Kassenzulassung werden von den Kassen generell nicht übernommen.

Häufig wird nur ein Teil der Kosten übernommen

Dass eine Krankenkasse eine alternative Therapie anerkennt, heißt jedoch nicht, dass sie die gesamten Kosten übernimmt. So bezahlt beispielsweise die Techniker-Kasse die Kosten für einen niedergelassenen homöopathischen Arzt. Dazu gehört die Erstanamnese, also ein ausführliches Gespräch zu Behandlungsbeginn, sowie Folgeanamnesen, die Arzneimittelauswahl und "bei Bedarf kürzere homöopathische Beratungen." Die Kosten für die homöopathischen Medikamente hingegen müssen die Patienten selbst tragen. Wer weiß, dass er in größerem Umfang Alternativmedizin nutzen möchte, für den kann sich der Abschluss einer entsprechenden Zusatzversicherung lohnen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal