Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Osteoporose erkennen: Tipps vom Experten

Osteoporose erkennen: Tipps vom Experten

11.11.2011, 09:52 Uhr | dpa-tmn, dpa-tmn

Osteoporose erkennen: Tipps vom Experten. Ein gebrochenes Handgelenk kann auf Osteoporose hinweisen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein gebrochenes Handgelenk kann auf Osteoporose hinweisen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Osteoporose trifft jeden Dritten Menschen über 60 Jahre. Eine Methode, um Knochenschwund festzustellen, ist die Messung der Knochendichte (Osteodensitometrie). Ab wann und für wen ist sie sinnvoll? Stefan Sauerland, Ressortleiter am Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) in Köln, erklärt, wie man Osteoporose erkennt und wie die Knochendichte gemessen wird.

Herr Sauerland, wie funktioniert die Standardmethode zur Knochendichtemessung?

Experte Stefan Sauerland erklärt, wie wichtig Röntgenuntersuchungen für Osteoporose sind. (Quelle: dpa/tmn)Die Knochendichtemessung per DXA (Dual-X-Ray-Absorptiometrie) ist eine Röntgenuntersuchung. Dabei wird ein Strahl durch den Knochen geschickt und gemessen, wie viel von der Strahlung auf der anderen Seite ankommt und wie viel absorbiert wurde. Meist wird am Schenkelhals oder der Wirbelsäule gemessen.

Gibt es andere, einfachere und strahlungsfreie Methoden, um Osteoporose festzustellen?

Das geht mittels Ultraschall oder mit Fragebögen. Auch so kann ein Osteoporose-Risiko eingeschätzt werden. Solche Methoden sind in der Genauigkeit aber lange nicht so gut wie die DXA.

Warum sind genaue Erkenntnisse über die Knochendichte wichtig?

Damit von Osteoporose betroffene Personen die richtige Therapie bekommen. Denn Medikamente gegen Knochenschwund sind nicht arm an Nebenwirkungen. Deshalb sollte besser eine Untersuchung gemacht werden, die jene Personen identifiziert, die eine solche Therapie wirklich benötigen.

In welchen Fällen wird die DXA von den Krankenkassen bezahlt?

Bisher werden Messungen von der Kasse bezahlt, wenn jemand einen verdächtigen Bruch hat. Also nicht eine Fraktur, die durch einen Autounfall oder einen Sturz im Treppenhaus verursacht wurde. Dann will man feststellen, ob Osteoporose vorliegt.

Was sind typische Knochenbrüche, die auf Osteoporose hinweisen?

Es gibt Stellen des Körpers, wie den Oberschenkelhals und die Handgelenke, die klassischerweise betroffen sind. Auch Wirbelkörpereinbrüche sind oft osteoporotische Frakturen. Allgemein sind Brüche verdächtig, wenn sie ohne einen echten Unfall entstehen.

In Ihrer Untersuchung haben Sie geprüft, ob eine DXA auch ohne vorherigen Bruch sinnvoll ist. Was ist das Ergebnis?

Es gibt Studien, in deren Rahmen die DXA-Untersuchung als Vorsorgeleistung angeboten wurde. Es ließ sich allerdings nicht nachweisen, dass dies zu einer Verminderung von Knochenbrüchen führt. Andere Studien zeigen, dass vor allem Frauen nach der Menopause von der Messung profitieren können. Denn wird eine Osteoporose erkannt, kann schneller mit der richtigen Therapie reagiert werden.

Könnte es sein, dass die Krankenkassen die Kosten doch bald übernehmen?

Es besteht die Möglichkeit, dass sich dies im nächsten Jahr ändert. Eine Sinnhaftigkeit der Maximalvariante, also dass die Osteodensitometrie allen Personen auf Kasse angeboten wird, konnten wir in unserem Bericht aber nicht belegen.

Wie sieht es mit Messungen im Rahmen der Osteoporose-Therapie aus? Werden Kosten für diese übernommen?

Es würde nur Sinn machen, eine Messung zu wiederholen, wenn man etwas an der Therapie ändert und diese Änderung einen Vorteil für die Patientin brächte. Solchen Studien gibt es aber nicht, deshalb lässt sich der Sinn nicht belegen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal