Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Was die Füße über die Gesundheit verraten

...

Was die Füße über die Gesundheit verraten

03.05.2012, 10:55 Uhr | T-Online/ dpa, t-online.de, dpa

Was die Füße über die Gesundheit verraten. Füße sagen viel über die Gesundheit. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Füße sagen viel über die Gesundheit. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Schwellungen, Verfärbungen oder fleckige Nägel - nicht nur bei der Fußpflege sollten die Füße genau unter die Lupe genommen werden. Da sie viel über die Gesundheit und mögliche Erkrankungen aussagen können, lohnt sich ein prüfender Blick nach unten. Auf welche Krankheiten diese sieben Veränderungen der Füße verweisen.

Geschwollene Füße treten nicht nur im Sommer auf

Vor allem im Sommer leiden viele unter geschwollenen Füßen. Durch die Hitze ist der Körper nicht mehr fähig, das Blut aus den Füßen nach oben ins Herz zurück zu pumpen. Flüssigkeit tritt aus den Blutgefäßen aus und fließt ins Gewebe, wodurch die Füße anschwellen. Das passiert besonders schnell, bei zu engen Schuhen, langem Stehen oder Übergewicht. Dahinter können jedoch auch Herzschwäche oder Venenprobleme stecken. Wer regelmäßig unter geschwollenen Füßen leidet, sollte die Ursache daher durch einen Arztbesuch klären lassen.

Knie- und Hüftprobleme durch fehlende Muskulatur

Generell sollte man regelmäßig seine Fußmuskulatur trainieren, da auf ihr das gesamte Körpergewicht ruht. "Sind die Fußmuskeln dafür zu schwach, kommt es zu Fehlbelastungen, die sich über die Zeit im Körper von unten nach oben auswirken", erläutert Uschi Moriabadi von der deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement in Saarbrücken. "Neigen Sie zum Beispiel dazu, dass Sie mehr die Innenkanten belasten, provozieren Sie damit zum Beispiel ein Nach-innen-Kippen der Knie." Das könne sich negativ auf das Becken, die Hüfte und in der Folge auf die Wirbelsäule auswirken. Daher rät Moriabadi, täglich kleine Übungen wie Fußkreisen im Sitzen in den Alltag einzubauen, die die Muskulatur stärken.

Diabetischer Fuß muss amputiert werden

Dramatischer sind die Auswirkungen von Diabetes. Bei einem Diabetischen Fuß können verschiedene Infektionen auftreten: vom einfachen Fußpilz bis hin zum massiven Geschwür. Gemeinsam ist diesen Infektionen, dass sie auf Nerven- und Gefäßschäden durch langjährigen, schlecht eingestellten oder unerkannten Diabetes verursacht werden. Dadurch spüren Betroffenen Wärme und Kälte nicht mehr und auch größere Wunden oder Geschwüre schmerzen kaum oder gar nicht. Zudem heilen die Wunden und Infektionen schlechter, weil die Immunabwehr nicht richtig funktioniert. Kribbeln, Taubheitsgefühle und Missempfindungen in Beinen und Füßen sind typische Warnzeichen. Auffallend ist außerdem eine besonders trockene Haut an den Füßen. Als Gegenmaßnahmen muss der Diabetes behandelt und die Wunden täglich steril gereinigt werden. Medikamente und eine Operation der Gefäße verbessern die Durchblutung. Wird zu spät therapiert, droht eine Amputation.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018