Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Maßnahmen gegen den Bandscheibenvorfall

Bandscheibenvorfall  

So beugen Sie dem Bandscheibenvorfall vor

15.06.2012, 16:07 Uhr | vdb/cm

Maßnahmen gegen den Bandscheibenvorfall. Ein Bandscheibenvorfall spielt sich an der Wirbelsäule ab.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Bandscheibenvorfall spielt sich an der Wirbelsäule ab. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Bandscheibenvorfall ist schmerzhaft und häufig langwierig. Mit einigen Maßnahmen kann man dem Leiden der Wirbelsäule jedoch entgegen steuern. Zehn Regeln gegen den Bandscheibenvorfall.

Weiche Sitzmöbel schaden dem Rücken

Es sind die einfachen Dinge im Alltag, mit denen Sie Ihre Wirbelsäule und somit auch die Bandscheiben schonen können. Ein normales Körpergewicht und Sport, am besten Training für die Rückenmuskultur, sind die Grundpfeiler für einen gesunden Rücken. Doch auch wer beim Sitzen eine aufrechte Haltung einnimmt, tut seinem Rücken etwas Gutes. Weiche Sitzmöbel sind dabei Gift für die Wirbelsäule. Ideal ist ein keilförmiges Sitzkissen, das den Rücken optimal be- und die Bandscheiben entlastet.

Arme besser dicht am Körper belasten

Auch beim Tragen von schweren Lasten wie zum Beispiel Einkaufstaschen sollten Sie einiges bedenken: Am besten ist es, die Last gleichmäßig auf beide Körperseiten zu verteilen. Lieber auf zwei Seiten halbvolle Tüten tragen, als mit einer Hand eine schwere Tasche schleppen. So wird die Wirbelsäule nicht einseitig belastet. Zudem ist es sinnvoll, beim Tragen die Arme dicht am Körper zu halten und einen geraden Rücken zu machen. Entsteht ein Hohlkreuz wirkt sich auch dieses negativ auf die Wirbelsäule und Bandscheiben aus.

Taubheitsgefühl an Armen kann Anzeichen für Bandscheibenvorfall sein

Ein typisches Symptom für einen Bandscheibenvorfall sind Rückenschmerzen. Aber es können auch Gefühlsstörungen oder Lähmungen in Armen, Beinen und Füßen auftreten. Oft strahlen die Schmerzen in andere Regionen des Körpers aus. Abhängig davon, welcher Teil der Wirbelsäule betroffen ist, können die Schmerzen im Nacken oder im unteren Rücken auftreten. Ein Alarmsignal sind nachlassende Schmerzen in Kombination mit Taubheitsgefühlen an Armen und Beinen. Dann sind die Fasern der Bandscheibe, die den Schmerz weiterleiten, bereits zerstört. Ist zudem der Wirbelkanal eingeengt, kann es zu Gangstörungen bis hin zu Querschnittlähmungen kommen. Bei Taubheitsgefühlen muss man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule und der Halswirbelsäule

Einen Bandscheibenvorfall in der Lendenwirbelsäule erkennt man an Schmerzen im unteren Rücken. Die Schmerzen strahlen in die Beine aus und lassen meist nach, wenn das Bein angezogen wird. Auch Niesen, Husten und Pressen beim Stuhlgang löst Schmerzen aus. Die Betroffenen können das Bein im gestreckten Zustand kaum hochheben. Bandscheibenvorfälle im Bereich der Lendenwirbelsäule sind am häufigsten, so das Deutsche Grüne Kreuz. Schmerzt hingegen der Nacken, weist das auf einen Bandscheibenvorfall in der Halswirbelsäule hin. Oft strahlt der Schmerz in die Schulter oder zwischen die Schulterblätter aus. Kopfschmerzen, Schwindel und Muskelverhärtungen sind weitere Symptome.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal