Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Hirnforschung: Selbstlosigkeit soll Kopfsache sein

Hirnforschung  

Selbstlosigkeit soll Kopfsache sein

11.07.2012, 18:20 Uhr | dpa, dpa

Hirnforschung: Selbstlosigkeit soll Kopfsache sein. Selbstlosigkeit ist Kopfsache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Selbstlosigkeit ist nach neusten Forschungsergebnissen Kopfsache. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Geizkragen haben weniger graue Hirnsubstanz als Menschen, die so großherzig und selbstlos sind wie einst Mutter Teresa. Zu dieser Ansicht gelangten Forscher der Universität Zürich. Sie haben herausgefunden, dass das Volumen einer kleinen Hirnregion die Neigung zu uneigennützigem Verhalten beeinflusst.

Uneigennützige Menschen haben mehr graue Hirnsubstanz

"Personen, die sich altruistischer, also uneigennütziger, als andere verhalten, haben mehr graue Hirnsubstanz zwischen Scheitel- und Schläfenlappen", erklären die Forscher im Fachmagazin "Neuron". Zum ersten Mal sei mit der Studie gezeigt worden, dass "ein Zusammenhang besteht zwischen Hirnanatomie, Hirnaktivität und altruistischem Verhalten", erläuterte Teamleiter Ernst Fehr, Direktor des Instituts für Volkswirtschaftslehre und des UBS International Center of Economics in Society.

Die Gehirnaktivität der Probanden wurde aufgezeichnet

Die Forscher ließen mehrere Probanden Geldbeträge zwischen sich und einem anonymen Spielpartner aufteilen. Dabei wurde ihre Gehirnaktivität aufgezeichnet. Manche Teilnehmer waren fast nie bereit, zugunsten anderer auf Geld zu verzichten, andere verhielten sich ausgeprägt großherzig. Aus früheren Studien sei bekannt, dass im Hirn die Übergangsregion zwischen Scheitel- und Schläfenlappen mit der Fähigkeit zusammenhänge, sich in die Lage anderer hineinzuversetzen. Daher vermuteten die Forscher, dass individuelle Unterschiede in dieser Grenzregion mit Verhaltensweisen wie Geiz oder Großzügigkeit zusammenhängen.

Bei weniger eigennützigen Probanden wurde die Hirnregion später aktiv

Es zeigte sich, dass während der Entscheidungen über die Geldaufteilung bei egoistischen Menschen die kleine Hirnregion hinter dem Ohr schon bei geringen Zuteilungen an andere recht aktiv war. Bei weniger eigennützigen Probanden wurde die Hirnregion erst stärker aktiv, wenn die anderen zugestandenen Geldmittel sehr hoch waren. "Die Hirnregion ist folglich dann besonders stark aktiviert, wenn Menschen an die Grenzen ihrer Bereitschaft gelangen, altruistisch zu handeln", stellten die Forscher fest. Der Grund sei vermutlich, dass an diesem Punkt die größte Notwendigkeit bestehe, "den natürlichen Egozentrismus des Menschen durch Aktivierung dieser Hirnregion zu überwinden".

Soziale Prozesse beeinflussen graue Hirnsubstanz

"Das sind aufregende Ergebnisse für uns", sagt Fehr. "Man sollte daraus aber keinesfalls den Schluss ziehen, dass altruistisches Verhalten nur biologisch bestimmt ist." Das Volumen an grauer Hirnsubstanz werde auch von sozialen Prozessen beeinflusst. Die Forschungsergebnisse werfen, so Fehr, die Frage auf, ob durch geeignetes Training oder soziale Normen das Wachstum von Hirnregionen gefördert werden kann, die für altruistisches Verhalten wichtig sind.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal