Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Kaugummikauen schützt im Alter die Zähne

Zahnpflege  

Kaugummi kauen schützt die Zähne im Alter

31.07.2012, 13:19 Uhr | dpa, dpa

Kaugummikauen schützt im Alter die Zähne. Kaugummi kauen im Alter ist doppelt gut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kaugummi kauen im Alter ist doppelt gut. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kauen, Kauen, Kauen: Haben die Kiefermuskeln nichts zu tun, werden sie mit der Zeit immer schwächer. Senioren sollten deshalb häufiger zu zuckerfreien Kaugummis greifen. Darauf weist die Initiative Prodente aus Köln hin. Doch Kaugummi kauen trainiert nicht nur die Kauleistung sondern schützt auch die Zähne.

Kaugummi kauen schützt nicht nur die Zähne

Kaugummi kauen im Alter hat zwei Vorteile. Zum Einen schützen Kaugummis die Zähne, denn das Kauen regt den Speichelfluss an, was dazu beiträgt, Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten. Speichel hat eine antibakterielle Wirkung, neutralisiert schädliche Säuren im Mund und gleicht Mineralverluste im Zahnschmelz aus. Zum Anderen nehmen ältere Menschen durch das Kauen ihren Durst besser wahr. Denn oft trinken Senioren zu wenig, was zu einem trockenen Mund führt. Deshalb sollten Senioren häufiger zu zuckerfreien Kaugummis greifen, rät Prodente.

Ältere Menschen brauchen ausreichend Flüssigkeit

Um einem trockenen Mund vorzubeugen, stellen sich Menschen über 60 am besten immer eine Flasche Wasser ohne Kohlensäure sichtbar und trinkbereit hin. Vor jeder Mahlzeit empfiehlt es sich, ein Glas voll zu trinken. Täglich sollten es insgesamt mindestens zwei Liter sein. Die Initiative rät auch zu Obst und Gemüse mit einem hohen Wasseranteil.

Schädlicher Zucker sollte vermieden werden

Darüber hinaus sei es wichtig, im Alter schädlichen Zucker wegzulassen, etwa im Kaffee oder Tee. Auch sollten Senioren Zucker seltener zu sich nehmen: Es sei besser, einmal am Tag ein Stück Torte zu essen als über den ganzen Tag verteilt eine Tafel Schokolade zu naschen. Senioren achten am besten auch auf versteckten Zucker in Konserven und salzhaltigen Snacks. Obstsäfte sollten sie verdünnen.

Um Zähne und Zahnfleisch gesund zu halten, sind außerdem richtiges Kauen und Beißen wichtig. Ältere Menschen sollten ihre Kauleistung trainieren, empfiehlt Prodente. Dazu seien etwa bissfestes Obst und Gemüse, Käse oder Vollkornbrot geeignet. Senioren griffen wegen bestehender Zahnprobleme oft zu weichen Speisen wie Weißbrot, gekochtem Gemüse oder Püree. Gerade solches Essen biete Bakterien aber eine gute Nahrungsgrundlage.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal