Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Mundgeruch kann auf Krankheiten hindeuten

...

Übler Atem  

Mundgeruch kann auf eine Krankheit hindeuten

| ema

Mundgeruch kann auf Krankheiten hindeuten. Mundgeruch ist tückisch, denn oft merkt man selbst nichts davon. (Quelle: imago)

Mundgeruch ist tückisch, denn oft merkt man selbst nichts davon. (Quelle: imago)

Mundgeruch kann verschiedene Ursachen haben. Meist sind sie harmlos und durch gründliche Zahnhygiene wieder zu beheben. Doch hinter schlechtem Atem können auch ernsthafte Krankheiten stecken. Wir haben Professor Uwe Heemann von der Abteilung für Nephrologie am Klinikum rechts der Isar der TU München gefragt, welche Krankheiten das sind und an welchem Geruch sie erkennbar sind.

Hauptursache liegt im Mund- oder Rachenraum

In bis zu 90 Prozent aller Fälle liegt die Ursache für schlechten Atem im Mund- oder Rachenraum. Verantwortlich für Mundgeruch sind meist Bakterien in den Zahnzwischenräumen, die bei der Zersetzung von Speichel oder Essensresten Schwefel freisetzen. Sie können zu Zahnfleischentzündungen und großen Karieslöchern führen, die wiederum schlechten Geruch verbreiten. Deshalb ist falsches Zähneputzen ein Hauptauslöser von Mundgeruch. Um diesen zu vermeiden, sollten die Zahnzwischenräume außer mit der Zahnbürste auch regelmäßig mit Zahnseide gereinigt werden.

Mandelentzündung riecht faulig

Doch wenn eine korrekte Mundhygiene nicht hilft und auch eine zahnärztliche Untersuchung ohne Befund bleibt, kann hinter dem Mundgeruch auch eine Erkrankung stecken, die ein Internist oder HNO-Arzt behandeln muss. So kann etwa eine Mandel-, Rachen-, oder Nasennebenhöhlenentzündungen in Betracht kommen. "Bei einer chronischen Mandelentzündung kommt es zu einem typisch faulig-eitrigen Mundgeruch. Er entsteht durch Bakterien, die sich in den tiefen kleinen Hohlräumen der Mandeln festsetzen", erklärt Professor Heemann.

Mundgeruch durch Diabetes

Manchmal kann der Mundgeruch auch auf eine akute Erkrankung hinweisen. Ein Keton-Geruch etwa lässt laut Heemann auf einen unentdeckten oder schlecht eingestellten Diabetes mellitus schließen. "Bei einem Patienten in der Notaufnahme hilft dieser Geruch zu erkennen, dass es sich um einen Diabetiker mit Insulin-Mangel handelt", so der Internist. Der obstartige Geruch kann aber auch die Folge einer Essstörung sein oder durch längeres Fasten entstehen. Dann hilft es bereits, etwas zu essen.

Nierenleiden lässt sich am Atem erkennen

Ein nach Urin oder Ammoniak riechender Atem kann Heemann zufolge ein Hinweis auf eine Nierenschwäche oder Nierenversagen sein. "Das liegt am zu hohen Harnstoffgehalt im Körper", sagt der Nierenspezialist. Normalerweise scheidet die Niere diese Substanzen über den Urin aus. Doch wenn die Niere nicht mehr richtig funktioniert, gelangen die Schadstoffe in die Blutbahn und werden über die Lunge ausgeatmet. Auch Lungenleiden äußern sich manchmal durch Mundgeruch, wenn etwa Abszesse in der Lunge zu einem fauligen Geruch des Atems führen. So können Fachärzte ab einem bestimmten Stadium riechen, ob ein Patient Lungenkrebs hat. Doch solche Diagnosen sind laut Professor Heemann sehr selten.

Typisch säuerlicher Geruch bei Magenleiden

"Diabetes und Nierenleiden sind die beiden Erkrankungen, die am häufigsten am Mundgeruch zu erkennen sind", sagt der Experte. "Auch der säuerliche Geruch bei Magenleiden ist relativ typisch." Das ist der Fall, wenn eine Magenschleimhautentzündung oder Tumore in der Speiseröhre oder im Magen dazu führen, dass Flüssigkeiten oder übelriechende Gase in die Mundhöhle gelangen. "Gerüche spielen heutzutage jedoch eher eine untergeordnete Rolle", erklärt Heemann. Labortests und medizinische Geräte hätten die Geruchsdiagnostik weitgehend verdrängt. "Aber in Landarztpraxen mit geringer technischer Ausstattung ist die Diagnose über den Geruch noch immer ein gängiges und hilfreiches Verfahren", so der Experte.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018