Sie sind hier: Home >

Gesundheit

...

Wissenswertes rund um Allergien

zurück zum Artikel
Bild 3 von 8
Hausstaubmilbenallergie: Milben finden sich vorwiegend in Betten, Teppichen, Polstermöbeln und Plüschtieren (Quelle: imago images/Paul von Stroheim)
Paul von Stroheim

Auslöser von allergischem Asthma können außerdem auch Hausstaubmilben oder Tierhaare sein. Bei einer Hausstauballergie findet eine allergische Reaktion gegenüber dem Kot von den im Staub lebenden Hausstaubmilben statt. Die Symptome ähneln denen anderer Allergien und reichen von Niesanfällen und Juckreiz an Augen, Ohren oder Nasen- und Rachenschleimhaut bis hin zu asthmatischen Reaktionen. Regelmäßiges Lüften, milbenundurchlässige Bettbezüge oder die Verwendung von Staubsaugern mit Mikrofilter können die Symptome lindern.

Anzeige

Auslöser von allergischem Asthma können außerdem auch Hausstaubmilben oder Tierhaare sein. Bei einer Hausstauballergie findet eine allergische Reaktion gegenüber dem Kot von den im Staub lebenden Hausstaubmilben statt. Die Symptome ähneln denen anderer Allergien und reichen von Niesanfällen und Juckreiz an Augen, Ohren oder Nasen- und Rachenschleimhaut bis hin zu asthmatischen Reaktionen. Regelmäßiges Lüften, milbenundurchlässige Bettbezüge oder die Verwendung von Staubsaugern mit Mikrofilter können die Symptome lindern.




shopping-portal