Broken-Heart-Syndrom An einem gebrochenen Herz kann man sterben
Broken-Heart-Syndrom An einem gebrochenen Herz kann man sterben

Trennungen, Todesfälle, Existenzängste oder extremes Glücksgefühl – emotionale Belastungen können zu einem gebrochenen Herzen führen. Das ist wörtlich gemeint und beschreibt ein Krankheitsbild, bei... mehr

Trennungen, Todesfälle aber auch große Freude können das Herz so stark belasten, dass es im wahrsten Sinne des Wortes bricht. Mediziner sprechen vom Takotsubo-Syndrom, auch Broken-Heart-Syndrom genannt.

Cholesterinspiegel messen: Darum sollten Sie Ihre Blutfettwerte regelmäßig checken
Cholesterinspiegel messen: Darum sollten Sie Ihre Blutfettwerte regelmäßig checken

Hohe Cholesterinwerte können einen Herzinfarkt oder Schlaganfall verursachen. Um das Risiko zu senken, sollten Sie regelmäßig Ihren Cholesterinspiegel messen oder messen lassen. Wie zuverlässig die... mehr

Hohe Cholesterinwerte können Herzinfarkte und Schlaganfälle verursachen. Doch ab wann sind die Blutfettwerte zu hoch? Und welches Cholesterin war noch einmal das schädliche?

Cholesterin senken: Erhöhte Blutfettwerte auch ohne Medikamente reduzieren
Cholesterin senken: Erhöhte Blutfettwerte auch ohne Medikamente reduzieren

Hohe Cholesterinwerte sind ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Viele Betroffene nehmen deshalb Medikamente ein, um die Blutfettwerte zu regulieren. Doch Tabletten sind nicht bei jedem... mehr

Hohe Cholesterinwerte sind ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Herzbeschwerden: Symptome für Herzschwäche oft unauffällig
Herzbeschwerden: Symptome für Herzschwäche oft unauffällig

Wer an Herzprobleme denkt, hat meist Atemnot und Schmerzen im Brustkorb im Sinn. Doch nicht nur diese Warnzeichen sollten aufhorchen lassen. Auch schmerzende Beine können mit Herzbeschwerden zu tun... mehr

Schmerz im Bein oder ein ungewohnter Harndrang: Auch vermeintlich harmlose Symptome sollte man ernst nehmen. Welche auf Herzbeschwerden hinweisen können, lesen Sie hier.

Bewegung im Beruf: Dem Herz zuliebe häufiger raus aus dem Bürostuhl
Bewegung im Beruf: Dem Herz zuliebe häufiger raus aus dem Bürostuhl

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Dass es nicht gesund ist, täglich stundenlang zu sitzen - das ist jedem Büroarbeiter wohl bewusst. Meist denkt man an Rückenschmerzen. Doch durch dieses stundenlange,... mehr

Wer den ganzen Tag auf dem Bürostuhl klebt, schadet nicht nur seinem Rücken sondern langfristig auch den Blutgefäßen. Jeder kleine Gang...

Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Fall Köthen
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Fall Köthen

Nach dem Tod eines Mannes in Köthen hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Zwei Männer sollen ihn attackiert haben und mitverantwortlich für den Herzinfarkt des Opfers sein. Rund sechs Wochen... mehr

Nach dem Tod eines Mannes in Köthen hat die Staatsanwaltschaft Anklage erhoben. Zwei Männer sollen ihn attackiert haben und mitverantwortlich für den Herzinfarkt des Opfers sein.

Schläge nicht Todesursache - Ermittler bekräftigen: Köthener starb an Herzinfarkt
Schläge nicht Todesursache - Ermittler bekräftigen: Köthener starb an Herzinfarkt

Halle (dpa) - Vier Tage nach dem Herzinfarkt-Tod eines 22-Jährigen nach einem nächtlichen Streit in Köthen schlagen Spekulationen und Vertuschungsvorwürfe so hohe Wellen, dass die Ermittler sich zu... mehr

Ein 22-Jähriger stirbt nach einem Streit in Köthen. Herzinfarkt, sagt die Gerichtsmedizin nach der Obduktion. Im Netz und von der AfD werden...

Burt Reynolds stirbt mit 82 Jahren: Er stand sechs Jahrzehnte vor der Kamera
Burt Reynolds stirbt mit 82 Jahren: Er stand sechs Jahrzehnte vor der Kamera

In den Siebziger- und Achtzigerjahren zählte er zu den gefragtesten Schauspielern. Nun ist Hollywoodlegende Burt Reynolds im Alter von 82 Jahren gestorben. Er soll am Donnerstagmorgen in einem... mehr

In den Siebziger- und Achtzigerjahren zählte er zu den gefragtesten Schauspielern. Nun ist Burt Reynolds im Alter von 82 Jahren gestorben.

Studie von US-Medizinern: Vitamintabletten schützen nicht vor Herzinfarkt
Studie von US-Medizinern: Vitamintabletten schützen nicht vor Herzinfarkt

Berlin (dpa) - Vitaminpillen senken laut einer Studie nicht das Risiko, an einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt zu erkranken. Verbraucher sollten lieber auf eine gesunde Ernährung achten und ihr... mehr

Vitaminpillen senken laut einer Studie nicht das Risiko, an einem Schlaganfall oder einem Herzinfarkt zu erkranken....



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018