Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Reizdarm: Stress und Ernährung beeinflussen den Darm

Gesundheitstipps  

Expertenchat: Was tun bei Reizdarm?

30.09.2014, 17:48 Uhr | cme

Reizdarm: Stress und Ernährung beeinflussen den Darm. Menschen mit Reizdarm leiden unter verschiedenen Darmbeschwerden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Menschen mit Reizdarm leiden unter Darmbeschwerden. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Blähungen, Durchfall, und Bauchschmerzen: Wer immer wieder mit solchen Beschwerden zu kämpfen hat, leidet möglicherweise am Reizdarmsyndrom. Welche Rolle spielt Stress bei dem Leiden? Inwieweit lassen sich die Symptome durch die Ernährung beeinflussen? In unserem Expertenchat am 07. Oktober ab 13 Uhr gibt Professor Thomas Frieling, Internist und Direktor der Medizinischen Klinik II am Helios Klinikum Krefeld, Antworten zum Thema Reizdarm.

Hier können Sie bereits Ihre Fragen stellen.

Magen-Darm-Erkrankungen klingen normalerweise nach vier bis fünf Tagen ab. Wenn die Symptome allerdings mehrere Wochen bestehen bleiben und sich Durchfall und Verstopfung abwechseln, kann das auf einen Reizdarm hindeuten. Typisch ist, dass die Probleme eher tagsüber auftreten, nachts können die Betroffenen dagegen durchschlafen. Rund zwölf Millionen Menschen in Deutschland sind betroffen, schätzt die Gastro-Liga, Frauen häufiger als Männer.

Stress und Ernährung beeinflussen den Darm

Die Ursachen für einen Reizdarm sind nicht eindeutig geklärt. Stress und Ernährung können die Krankheit beeinflussen, vermutlich spielen auch Veränderungen im Magen-Darm-Trakt eine Rolle. Obwohl die Diagnose nicht ganz einfach ist, lässt sich das Reizdarmsyndrom mit verschiedenen Therapien gut in den Griff bekommen.

Dazu zählen neben einer Ernährungsumstellung, pflanzlichen Mitteln und Medikamenten auch Entspannungsmethoden sowie gegebenenfalls eine Psychotherapie.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal