Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Bluthochdruck: An der Autobahn steigen die Werte

...

Gefäße altern schneller  

In Autobahnnähe steigt der Blutdruck

06.10.2014, 10:30 Uhr | cme

Bluthochdruck: An der Autobahn steigen die Werte. Feierabendverkehr auf der A40 in Essen.  (Quelle: imago/Jochen Tack)

Feierabendverkehr auf der A40 in Essen. (Quelle: Jochen Tack/imago)

Dass Lärm und Feinstaub der Gesundheit schaden, ist bekannt. Nun haben US-Wissenschaftler direkt belegt: Je näher man an einer stark befahrenen Straße wohnt, umso größer ist das Risiko, an Bluthochdruck zu erkranken, wie die Daily Mail berichtet.

Die Forscher der Brown University in Providence werteten Angaben zu Wohnort, Lebensgewohnheiten und Blutdruck von mehr als 5400 Frauen aus der Region San Diego aus. Dabei zeigte sich: Die Probandinnen, die weniger als 100 Meter von einer stark befahrenen Straße entfernt wohnten, hatten ein um 22 Prozent erhöhtes Risiko für hohen Blutdruck, verglichen mit denen, die mehr als 1000 Meter entfernt wohnten.

Nähe zum Verkehr lässt Adern früher altern

Frauen, bei denen 100 bis 200 Meter zwischen Autobahn und Wohnung lagen, hatten eine 13 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für krankhafte Werte. Die Studie zeigte deutlich: Je weiter die Probandinnen vom Verkehrslärm entfernt wohnten, umso niedriger war das Risiko für hohen Blutdruck.

Die Untersuchung erklärt nicht, ob der Blutdruck durch den Lärm oder den Feinstaub in der Luft steigt. Frühere Studien haben für beide Faktoren ein erhöhtes Herzinfarktrisiko nachgewiesen. Die aktuelle Auswertung zeigte aber: Die Blutgefäße der Anwohner großer Straßen waren um mindestens zwei Jahre stärker gealtert als jene von Bewohnern ruhigerer Umgebung.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018