Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Blinddarmentzündung: Live-Diagnose rettet Radiomoderator

Im Hamburger Radio  

Live-Diagnose rettet Moderator das Leben

10.03.2016, 12:34 Uhr | jhof, t-online.de

Weil der Moderator der Radio-Morningshow "Matze & Stübi" während der Sendung über starke Schmerzen klagte, griff eine Hörerin beherzt zum Telefon und wagte eine Ferndiagnose. Die Frau sollte Recht behalten.

Am Dienstagmorgen klagte Christian "Stübi" Stübinger live am Mikrofon über quälende Schmerzen, eiskalte Hände und Pulsrasen. Eine Hörerin, die im Krankenhaus arbeitet, hatte da gleich einen Verdacht, zögerte nicht und rief beim Sender "Energy Hamburg" an. Ihre Diagnose: Blinddarmentzündung

Noch immer glaubte Stübinger nicht an etwas Ernstes, doch er ließ sich von einem Arztbesuch überzeugen. Wie das Magazin "Radioszene" berichtet, brach der Moderator die Radio-Show unverzüglich ab und fuhr zum Arzt. Der habe ihn sofort in ein Krankenhaus überwiesen. 

Stübinger: "Ihr seid großartig"

Via Facebook schickte Stübinger noch am Nachmittag Grüße an seine Hörer. "Live-Diagnose im Radio, Show abgebrochen, OP. Was ein Tag, danke für die Genesungswünsche, ihr seid großartig", schrieb "Stübi" vom Krankenbett aus.

Bei Blinddarmentzündung schnell handeln

Eine Blinddarmentzündung kann tödliche Folgen haben. Wer verdächtige Symptome wahrnimmt, sollte sofort zum Arzt gehen. Es ist lebenswichtig,  die Symptome einer Blinddarmentzündung  rechtzeitig zu erkennen und darauf richtig zu reagieren. 

Radio Energy Hamburg teilte mit, dass "Stübi" bald wieder seine Hörer durch den Morgen begleitet. Noch muss er sich schonen. In der Regel verlassen die meisten Blinddarm-Patienten das Krankenhaus erst nach fünf bis sieben Tagen. 

 

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal