Sie sind hier: Home > Gesundheit > Specials >

Auch im Alter versorgt: Vitamine und Mineralstoffe (Anzeige)

...
Anzeige

Vitamine und Mineralstoffe  

Auch im Alter versorgt von A bis Z

23.01.2018, 13:47 Uhr | ratiopharm

Auch im Alter versorgt: Vitamine und Mineralstoffe (Anzeige). Auch im Alter versorgt von A bis Z (Quelle: Shutterstock/wavebreakmedia)

Auch im Alter versorgt von A bis Z (Quelle: Shutterstock/wavebreakmedia)

Wir brauchen Vitamine und Mineralstoffe für viele Prozesse in unserem Körper. Weil unser Organismus sie nicht herstellen und in vielen Fällen nur kurze Zeit speichern kann, sollten sie täglich über die Nahrung aufgenommen werden. Aus unterschiedlichen Gründen kann dies im Alter allerdings nicht mehr ganz so einfach sein. Dann bieten sich Multivitamin-Präparate zur Ergänzung an.

Vitamine und Mineralstoffe sind wichtige Bausteine des Lebens: Sie sind an nahezu allen wichtigen Körperfunktionen beteiligt. Der Körper kann die wertvollen Mikronährstoffe jedoch nur bedingt selbst produzieren und speichern. Darum ist es wichtig, die Nährstoffe über die Nahrung aufzunehmen.

Wer auf eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sowie Fisch, Fleisch und Milchprodukten achtet, nimmt in der Regel alle Vitamine und Mineralstoffe auf, die er braucht. Doch durch erhöhten Bedarf oder verringerte Nahrungszufuhr kann der Nährstoffhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten. Besonders ab einem gewissen Alter wird es zur Herausforderung diese Balance zu halten.

Vitalstoffversorgung im Alter

Ab dem 50. Lebensjahr steigt der Bedarf an Vitamin K. Der Vitalstoff ist reichlich in Grünkohl und Kichererbsen enthalten und trägt zu gesunden Knochen und einer regulierten Blutgerinnung bei. Doch nicht nur auf die Versorgung mit Vitamin K kommt es an: Senioren sollten generell auf ihre Vitalstoffversorgung achten.

Mit zunehmendem Alter sinkt der Energiebedarf und damit einhergehend der natürliche Appetit. Dadurch werden das Essverhalten und somit die Zufuhr von Mikronährstoffen beeinflusst. Die häufige Auswahl nährstoffarmer oder zu lang gekochter Speisen (häufig in Großküchen, wie zum Beispiel in Altenheimen) könnte eine Versorgungslücke begünstigen. Aber auch die Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen in den Körper kann durch bestimmte Medikamente negativ beeinflusst werden.

Balance durch Nahrungsergänzungsmittel

Bei verminderter Nährstoffaufnahme ist es ratsam, den Vitalstoffhaushalt durch ein Multivitamin-Präparat in Balance zu halten. Die Einnahme einer Tablette A-Z KOMPLEX-ratiopharm® deckt beispielsweise den Tagesbedarf an allen Vitaminen. Darüber hinaus versorgt sie den Körper mit wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen wie Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen, Jod, Kupfer, Molybdän, Selen, Zink und Chrom.

A-Z KOMPLEX-ratiopharm®: Eine Tablette deckt den Tagesbedarf an allen Vitaminen. (Quelle: ratiopharm)A-Z KOMPLEX-ratiopharm®: Eine Tablette deckt den Tagesbedarf an allen Vitaminen. (Quelle: ratiopharm)

Mehr Informationen zum Thema Vitamine finden Sie im ratiopharm Vitamin-Ratgeber.

>>Zurück zur Übersicht

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018