Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Hitzetage: Was bedeuten schwankende Temperaturen für das Immunsystem?

Hitzetage  

Was bedeuten schwankende Temperaturen für das Immunsystem?

01.07.2019, 14:59 Uhr | dpa

Hitzetage: Was bedeuten schwankende Temperaturen für das Immunsystem?. Prof.

Prof. Martin Scherer ist Direktor der Poliklinik für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Foto: UKE/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa/tmn) - 39 Grad am Wochenende, 21 Grad zum Wochenstart - solche heftigen Temperaturschwankungen sind eine Belastung für die Gesundheit.

"Die Anpassungsfähigkeit des Organismus wird da schon auf die Probe gestellt", sagt Prof. Martin Scherer, Direktor der Poliklinik für Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.

Denn Aufgabe des Organismus ist es, die Körpertemperatur stets konstant zu halten - über das Herz-Kreislauf-System oder die Haut, die dann zum Beispiel schwitzt. "Das ist die Klimaanlage des Körpers", erklärt Scherer. Ändert sich die Außentemperatur schlagartig, muss sich auch diese Klimaanlage umstellen - und das bedeutet Stress. Und jede Form von Stress schwächt das Immunsystem, damit steigt die Infektanfälligkeit.

Ältere und chronisch kranke Menschen sind davon besonders betroffen. Temperaturschwankungen von zehn Grad und mehr machen Jüngeren und Gesunden aber ebenfalls zu schaffen. Scherer rät daher, diese Schwankungen abzufedern, mit der richtigen Kleidung etwa. "Man sieht das ja ganz oft, dass im Hochsommer die Leute auch an kühleren Tagen noch sehr leicht bekleidet sind", sagt er. Besser für das Immunsystem ist aber, schon am ersten Tag einen Pulli oder eine leichte Jacke überzuziehen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal