Sie sind hier: Home > Gesundheit >

Gesund bleiben - Keime im Schwimmbad: Wie Badegäste vorbeugen können

Gesund bleiben  

Keime im Schwimmbad: Wie Badegäste vorbeugen können

18.07.2019, 10:47 Uhr | dpa

Gesund bleiben - Keime im Schwimmbad: Wie Badegäste vorbeugen können. .

Rein ins kühle Nass! Mohssen Assanimoghaddam/Illustration, dpa Foto: Mohssen Assanimoghaddam. (Quelle: dpa)

Baierbrunn (dpa/tmn) - In Schwimmbädern können sich Gäste Keime und Pilze einfangen. Wie kann man dem vorbeugen?

Wer beispielsweise Fußpilz, Blasen- sowie Bindehautentzündung oder Warzen vermeiden will, sollte Badelatschen und Ohrstöpsel tragen, schreibt die "Apotheken Umschau" (Ausgabe B7/2019).

Bei Kindern raten die Experten, zusätzlich die Ohrenstöpsel mit einer engen Badekappe zu fixieren. Die Augen kann man mit einer Schwimmbrille schützen, damit das gechlorte Wasser nicht die Bindehaut reizt und keine Infektion entsteht.

Nach dem Baden sei zudem wichtig, die nassen Badesachen schnell auszuziehen und den Körper gut abzutrocknen, insbesondere bei den Füßen zwischen den Zehen. Denn Pilze und Keime mögen es feucht und warm.

Sollte nach dem Schwimmbadbesuch die Welt dumpf klingen oder es im Ohr knacksen, hat sich vermutlich Wasser im Gehörgang gesammelt. Dann auf keinen Fall mit einem Wattestäbchen im Ohr herumstochern - stattdessen den Kopf hin und her wiegen, damit die Flüssigkeit abfließen kann. Wenn der Gehörgang jedoch juckt, sich entzündet und schmerzt, sollte man besser einen HNO-Arzt aufsuchen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal