Sie sind hier: Home > Gesundheit > Specials > Heilbäder & Kurorte >

Die Apotheke vor der Haustüre - Natürliche Heilmittel machen stark (Anzeige)

Anzeige

Heilbäder und Kurorte in Hessen  

Die Apotheke vor der Haustüre - Natürliche Heilmittel machen stark

25.11.2020, 11:57 Uhr

. Wiesbaden: die einstige Weltkurstadt begeistert mit Kurhaus und zauberhaftem Kurpark. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)

Wiesbaden: die einstige Weltkurstadt begeistert mit Kurhaus und zauberhaftem Kurpark. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)

Gesundheit ist ein hohes Gut. Nichts wird uns dieser Tage mehr bewusst. Sie zu fördern und zu erhalten, ist eine wichtige Aufgabe für jedermann. In den Heilbädern und Kurorten Hessens bietet Mutter Natur Ihnen alles, was Sie brauchen, um Ihre körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren und nachhaltig zu stärken.

Neben zahlreichen landschaftlichen und städtebaulichen Schönheiten, die Geist und Auge erfreuen, finden Sie hier wertvolle natürliche Heilmittel wie mineralreiches Wasser, wohltuendes Moor oder gute klimatische Bedingungen, die sich positiv auf Körper und Geist auswirken und sie in Balance halten.

Entdecken Sie Hessens Heilquellen

Die heilende Kraft des Wassers können Sie beispielsweise in Bad Wildungen, Bad Homburg von der Höhe oder Bad Nauheim entdecken. Die Orte sind für ihre herausragenden Heilquellen bekannt. Wobei Zusammensetzung, Wirkung und Geschmack des Heilwassers die jeweilige Herkunftsregion widerspiegeln. Genauer gesagt die darunter liegenden Gesteinsschichten, durch die das Wasser fließt. 

"Bella" steht für due neue Kur und ist in allen 30 Heilbädern und Kurorten in Hessen zu finden. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)"Bella" steht für due neue Kur und ist in allen 30 Heilbädern und Kurorten in Hessen zu finden. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)

Besonders mineralisiert ist das Wasser aus Gebieten, deren Untergrund geologische Brüche aufweist. Das Weserbergland und Nordhessen sind beispielsweise reich an Dolomit. Eine Gesteinsart, die Wasser mit Calcium, Magnesium und Hydrogencarbonat anreichert. Die vulkanische Geschichte der Eifel, Rhön, Vogelsberg und am Oberrheingraben sorgt dagegen für einen hohen Gehalt an natürlicher Kohlensäure. Ist die Wirkung von Wasser wissenschaftlich nachgewiesen, wird es als Arzneimittel zu gelassen.

Entspannung finden mit wohltuendem Moor

In Bad Schwalbach, Bad Camberg oder Bad Salzschlirf steht die heilende Kraft des Moores im Vordergrund. Mit Sole- oder Mineralwasser versetzte Heilerde oder Torf wird dort bei den Anwendungen auf 40°C bis 42°C erwärmt. Doch keine Angst vor zu viel Hitze, die gefühlte Wärme eines Moorbades entspricht dem eines Wasserbades auf Körpertemperatur. 

Bad Schwalbach: Das begehbare Moor führt zu den Geheimnissen der Erde. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)Bad Schwalbach: Das begehbare Moor führt zu den Geheimnissen der Erde. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)

Die warme Erde umschmeichelt Ihren Körper geradezu und gibt das Gefühl einer wohligen Schwerelosigkeit. Die in der Heilerde enthaltenen Mineralien und Spurenelementen werden dabei nach und nach an den Körper abgegeben. Schadstoffe werden so gebunden und die Haut gereinigt. Der Auftrieb befreit Bandscheiben und Gelenke. Die Wärme wirkt vitalisierend und sorgt für eine angenehme Durchblutung. Eine Wohltat auf ganzer Linie also.

Erleben Sie frisches Heilklima 

Dass das Klima einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden hat, wussten schon die alten Griechen. Im Heilklima überwiegen die Reize und Faktoren, die anregen, entspannen und erholen. Am stärksten ist das im Sommer zu spüren, wenn sich in den Ebenen meist kein Lüftchen bewegt, weht in den günstig gelegenen Heilklimatischen Kurorten eine leichte Brise. 

Königstein im Taunus lockt Besucher mit seinem Heilklima. (Quelle: Fouad Vollmer, Werbeagentur für den HHV)Königstein im Taunus lockt Besucher mit seinem Heilklima. (Quelle: Fouad Vollmer, Werbeagentur für den HHV)

Frische Winde purzeln allabendlich die sanften Hügel des Mittelgebirges hinab und bringen ihre heilsame Wirkung nach Willingen (Upland), Gersfeld (Rhön), Königstein im Taunus und Lindenfels im Odenwald. Der geregelte Luftaustausch wirkt kraftvoll, überaus erholsam und bringt Körper und Geist in Balance. Den staatlich anerkannten Titel „Heilklimatischer Kurort“ dürfen im Übrigen nur Bäder tragen, deren Luftgüte wissenschaftlich nachgewiesen und regelmäßig überprüft wird.

Unterwegs auf den Spuren von Sebastian Kneipp

Naumburg, Bad Endbach oder Kassel-Bad Wilhelmshöhe gehören zu den 53 Kneipp-Heilbädern und -Kurorten in Deutschland. Hier hat man sich ganz den Lehren Sebastian Kneipps verschrieben. Der Priester hatte im 19. Jahrhundert entdeckt, dass das Bad in der eisig kalten Donau und die anschließende Ruhephase in der Klosterschule seine Abwehrkräfte stärkten und ihm seine Gesundheit zurückbrachten. Fortan nutzte er die Wechselwirkung von kaltem und warmem Wasser und ergänzte sie um das Wissen aus Bewegung und Ernährung. Fünf Säulen sollte am Ende sein Konzept umfassen.

Naumburg: Ein Pfarrer, eine Idee und ein Rezept, das wirkt. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)Naumburg: Ein Pfarrer, eine Idee und ein Rezept, das wirkt. (Quelle: fotorhode.de für die Heilbäder & Kurorte in Hessen)

Und noch heute erfreuen sich seine Methoden großer Beliebtheit. Mit den frei begehbaren Kneipp-Anlagen legt auch Neukirchen einen Schwerpunkt auf die Wassertherapie und verbindet sie geschickt mit der Bewegung. Denn wer kneippen will, kann das sehr gut mit einem Spaziergang zum Beispiel durch den Kneipp-Kräutergarten im Kurpark ergänzen.

Sie sind neugierig geworden und wollen mehr über die Heilbäder und Kurorte in Hessen wissen? Dann finden Sie unter www.hessische-heilbaeder.de weitere Informationen.  

Dies ist ein Angebot von Hessischer Heilbäderverband e.V., Wilhelmstraße 18, 65185 Wiesbaden.

Über die Heilbäder und Kurorte in Hessen

Der Hessische Heilbäderverband e.V. ist die Interessenvertretung der 30 Heilbäder und Kurorte in Hessen. Die Kompetenz-Zentren für Vorsorge, Rehabilitation und medizinische Versorgung bieten vielfältige gesundheitstouristische Angebote. „Heilbad“ und „Kurort“ sind Prädikate, die eine hohe Qualität sowie eine wissenschaftlich fundierte medizinische Kompetenz in Verbindung mit Natürlichen Heilmitteln sicherstellen. Nachhaltigkeit und der Schutz beziehungsweise die Pflege der Umwelt sowie der Natürlichen Heilmittel sind daher eine wichtige Säule der Arbeit der Heilbäder und Kurorte. Als regionale Versorgungszentren mit ausgezeichneter Infrastruktur sichern sie die Grundversorgung an Gesundheitsangeboten in Hessen, die den Lebensraum der Bürgerinnen und Bürger positiv beeinflussen. Weitere Informationen sind unter www.hessische-heilbaeder.de erhältlich.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.



shopping-portal