Sie sind hier: Home > Gesundheit > Specials >

So nehmen Sie die Energie des Sommers mit in den Herbst (Anzeige)

Anzeige

Nur kein Stress  

So nehmen Sie die Energie des Sommers mit in den Herbst

04.10.2021, 08:09 Uhr

. Blicken Sie dem Herbst gelassen entgegen und freuen Sie sich auf die Vorzüge des Spätjahres. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/evgenyatamanenko / iStock / Getty Images Plus)

Blicken Sie dem Herbst gelassen entgegen und freuen Sie sich auf die Vorzüge des Spätjahres. (Quelle: evgenyatamanenko / iStock / Getty Images Plus/Thinkstock by Getty-Images)

Die Ferien sind zu Ende, der Urlaub vorbei und der Alltag beginnt wieder. Wenn im Herbst die Tage allmählich kürzer werden, blickt so mancher mit Wehmut auf die vergangenen sonnigen Tage zurück.

Doch dazu gibt es überhaupt keinen Grund. Statt den Sommer zu vermissen, sollte man lieber alles daransetzen, voller Elan ins Spätjahr zu starten. Folgende fünf Tipps zeigen Ihnen, wie das gelingen kann.

#1 Entdecken Sie die kleinen Glücksmomente im Alltag

Viele Menschen haben Probleme damit, nach den Ferien, ein paar freien Tagen oder einem schönen Urlaub wieder im Alltag anzukommen. Auch wenn die Umgewöhnung nicht immer leichtfällt, sollte man es sich nicht zusätzlich schwer machen, indem man über seine Situation lamentiert und der schönen Zeit hinterhertrauert. Das Leben hält das ganze Jahr über schöne Momente für uns bereit. Sie müssen nur nach den kleinen Glücksmomenten im Alltag Ausschau halten und diese genießen. Ärgern Sie sich im Gegenzug nicht, wenn mal nicht alles so läuft, wie sie es sich vorstellen. Manche Dinge und Situationen kann man eben einfach nicht ändern, die eigene Einstellung dazu allerdings schon. Das ist nicht immer leicht, aber wenn man es schafft, ist es ein probates Mittel, um Stress und schlechter Laune vorzubeugen. Bleiben Sie also gelassen und denken Sie positiv. Auf einen schönen Sommer folgt nun ein ebenso schöner Herbst. Freuen Sie sich auf seine Farben, auf lange Spaziergänge, Kastanien, Kürbissuppe und lauschige Abende bei Kerzenschein.

#2 Schicken Sie Ihre Gedanken auf Reisen

Halten Sie inne, wenn Sie im Stress und Alltagsgrau zu versinken drohen. Besuchen Sie in Gedanken all die schönen Orte, an denen Sie auf vergangenen Reisen schon waren oder die sie unbedingt noch besuchen wollen. Durchleben Sie noch einmal Ihre Highlights des Sommers. Die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut, das Bad im See oder die Grillparty bei Freunden. Schicken Sie Ihre Gedanken auf Reisen und tanken Sie mit diesen kleinen Minuten-Auszeiten wieder frische Energie. Was waren die schönsten Momente Ihres Sommers?

Schwelgen Sie an grauen Tagen in Erinnerungen an den Sommer, die Sonne und vergangene Urlaubstage. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Pheelings Media / iStock / Getty Images Plus)Schwelgen Sie an grauen Tagen in Erinnerungen an den Sommer, die Sonne und vergangene Urlaubstage. (Quelle: Pheelings Media / iStock / Getty Images Plus/Thinkstock by Getty-Images)

Halten Sie diese doch einfach in einem Moodboard oder Fotoalbum fest. Haben Sie einige schöne Mitbringsel oder Souvenirs aus Ihrem Urlaub? Dann stellen Sie diese gut sichtbar in ihrer Wohnung oder auf ihrem Schreibtisch auf. So ist der Sommer immer wieder in Gedanken greifbar und lädt zum Träumen ein. Ein Gefühl, was beglückend und entspannend wirken kann. Nutzen Sie diese kleinen gedanklichen Reisen, um sich für einige Momente aus dem Alltag entführen zu lassen. Ein Trick, der wahre Wunder bewirken kann. 

#3 Bleiben Sie in Bewegung

Wenn die Tage auch kürzer und das Wetter schlechter wird, lassen Sie sich davon nicht abbringen, raus zu gehen und sich zu bewegen. Bei schlechtem Wetter ist es doch am schönsten danach wieder in das warme gemütliche Zuhause zurück zu kehren. Bewegung an der frischen Luft und Sport tun nicht nur ihrem Körper, sondern auch Ihrer Seele gut. Auf diese Weise können Sie dem Stress im wahrsten Sinne des Wortes davonlaufen. Und es spielt dabei überhaupt keine Rolle für welche Art von Sport Sie sich entscheiden, ob Sie nun joggen, schwimmen, tanzen oder sich einer Ballsportart widmen. Wichtig ist nur, dass Sie in Bewegung sind, Spaß daran haben und ganz im Moment aufgehen. Selbst ein einfacher Spaziergang zeigt bei Stress schon seine Wirkung. Nehmen Sie Ihre Umwelt dabei ganz bewusst wahr und üben Sie sich so in Achtsamkeit. Sie werden dabei entdecken, dass jede Jahreszeit ihren ganz eigenen Reiz und Zauber besitzt.

Bewegung tut Körper und Geist gut. Die ideale Art zu entspannen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Drazen Zigic / iStock / Getty Images Plus)Bewegung tut Körper und Geist gut. Die ideale Art zu entspannen. (Quelle: Drazen Zigic / iStock / Getty Images Plus/Thinkstock by Getty-Images)

#4 Lassen Sie sich Ihre Erholung nicht nehmen

Sie kennen das sicher auch. Am ersten Arbeitstag nach dem Urlaub ist die ganze Erholung gefühlt oft schon nach den ersten Minuten im Büro dahin. Das E-Mail-Postfach quillt über, das Telefon will nicht stillstehen und man glaubt, den Berg an unerledigten Aufgaben nie abarbeiten zu können. Lassen Sie sich davon nicht unterkriegen. Gehen Sie stattdessen Schritt für Schritt vor, ordnen und priorisieren Sie Ihre Aufgaben. Machen Sie sich eine To-Do-Liste, die sie nach Dringlichkeit geordnet abarbeiten. Das sorgt für Ordnung und Struktur und hilft unnötigen Stress zu vorzubeugen. Dermaßen organisiert geht der Alltag, nicht nur in beruflicher Hinsicht, leichter von statten. Und wenn Sie zu den Leuten zählen, die Ihren Mitmenschen nur schlecht einen Gefallen abschlagen können, dann sei Ihnen geraten, öfters mal Nein zu sagen. Denn es ist niemandem damit gedient, wenn Sie sich auf Kosten Ihrer Gesundheit aufopfern. Selbst wenn dieser Schritt anfangs schwerfallen mag, Sie schaffen sich dadurch Luft und neue Freiräume.

#5 Vertrauen Sie auf die Kraft der Rosenwurz

Wenn der Stress sie doch wieder einholt und Sie unter Symptomen wie Müdigkeit und Schwäche leiden sollten, können in solchen Fällen pflanzliche Arzneimittel wie Vitango® zusätzlich zu den oben genannten Strategien eine hilfreiche Unterstützung im Alltag sein. Die anhaltende Stressbelastung führt sonst leicht zu Gereiztheit und mangelnder Konzentrationsfähigkeit.

 (Quelle: Dr. Willmar Schwabe) (Quelle: Dr. Willmar Schwabe)

Vitango® enthält einen Wirkstoff aus Rosenwurz, den Rhodiola-Extrakt WS® 1375. Aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften zählt Rosenwurz zu den sogenannten adaptogenen Heilpflanzen. Als Adaptogene werden pflanzliche Wirkstoffe bezeichnet, die bei Stress die Anpassungsfähigkeit des Körpers erhöhen. Vitango® wird als traditionelles Arzneimittel zur Linderung von Stress-Symptomen wie Müdigkeits- und Schwächegefühl angewendet. Durch die Linderung der Stress-Symptome, haben Sie in der Folge auch wieder mehr Energie für kommende Herausforderungen.

Pflichttext

Vitango®

Wirkstoff:  Rosenwurz- (Rhodiola rosea)-Wurzelstock mit Wurzeln-Trockenextrakt

Anwendungsgebiete: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei: Vorübergehende Linderung von Stress-Symptomen wie Müdigkeits- und Schwächegefühl, ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Die Inhalte auf dieser Seite wurden von der Ströer Content Group Sales GmbH in Zusammenarbeit mit Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG, Willmar-Schwabe-Straße 4, 76227 Karlsruhe erstellt.


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.



shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: