Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Off-label-Use

Off-label-Use  

Off-label-Use

13.08.2012, 14:15 Uhr | rev

"Off-label-Use" - was genau ist das? Der Off-label-Use bedeutet nicht die Verschreibung von Medikamenten, die arzneirechtlich gar nicht zugelassen sind. Stattdessen beschreibt der Begriff die Verwendung von Arzneien außerhalb der Zulassung. Das heißt, beim Off-label-Use werden Medikamente außerhalb der Richtlinien der Zulassungspapiere angewendet. Die Medikamente selbst haben jedoch durchaus ein EU-Label, also eine Zulassung.

Ärzte haften für medizinische Richtigkeit

Vor allem in der Kindermedizin und der Onkologie wird ein Großteil der Medikamente Off-label angewendet. In solchen Fällen haften die Ärzte für die medizinische Richtigkeit und für mögliche Nebenwirkungen. Ärztliche Fachgesellschaften empfehlen den Ärzten Off-label-Verwendung nur auf Grundlage von gültigen Leitlinien, Empfehlungen und anerkannter medizinischer Literatur durchzuführen. Auch an die Aufklärung der Patienten werden bestimmte Anforderungen gestellt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: