Elektrounfälle (2)

| Jenni Zwick; www.kinderaerzte-im-netz.de

Bekommt das Kind einen elektrischen Schlag und „klebt“ es am Stromleiter fest, muss immer zuerst die Stromzufuhr unterbrochen werden (Sicherung ausschalten, Stecker herausziehen). Man darf auf keinen Fall das Kind anfassen, bevor die Stromzufuhr nicht unterbrochen wurde. Ansonsten besteht die Gefahr, dass man selbst einen Schlag bekommt. Dadurch bringt man sich selbst in Lebensgefahr und kann auch dem Kind nicht mehr helfen. Sollte eine Unterbrechung des Stromkreislaufes nicht möglich sein, muss mit Hilfe eines nichtleitenden Gegenstandes (aus Holz, Gummi oder Glas, zum Beispiel ein Besen oder Plastikstiel) das Kabel oder Elektrogerät vom Kind getrennt werden.

Erst wenn das Kind von der Stromquelle getrennt wurde, können weitere Rettungsmaßnahmen erfolgen: 

- Da nach einem Stromunfall innere Verbrennungen, die man gar nicht erkennen kann, möglich sind, muss immer ein Notarzt gerufen werden.
- Hat das Kind sein Bewusstsein verloren und atmet nicht mehr oder ist ein Herzstillstand eingetreten, muss es sofort wiederbelebt werden (Mund-zu-Mund-und-Nase-Beatmung beziehungsweise Herzmassage).
- Ist das Kind bei Bewusstsein, sollte es mit erhöhten Beinen gelagert werden.
- Die Strommarken (Ein- und Austrittstelle des Stromes) zehn bis 15 Minuten mit kaltem Wasser kühlen.
- Brandwunden anschließend mit Verbandsstoff abdecken.
- Grundsätzlich gilt: auch bei nur einem leichten Stromschlag muss jedes Kind vom Kinder- und Jugendarzt gesehen werden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018