Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Pflanzliche Arzneimittel: Eltern unterschätzen Nebenwirkungen

...

Pflanzliche Arzneimittel  

Umfrage: Eltern ziehen pflanzliche Arzneimittel vor

25.05.2010, 10:12 Uhr | dpa, dpa

Pflanzliche Arzneimittel: Eltern unterschätzen Nebenwirkungen. Ein Mädchen bekommt von ihrer Mutter Hustensaft.

Viele Eltern halten pflanzliche Arzneimittel für natürlicher als die vom Arzt verordneten Medikamente. (Bild: Archiv) (Quelle: t-online.de)

Laut einer Umfrage greifen 85 Prozent der Eltern zu pflanzlichen Mitteln, wenn ihre Kinder krank sind. Dass es dabei zu Neben- oder Wechselwirkungen mit ärztlich verordneten Medikamenten kommen kann, wissen nur wenige. Für die Studie wurden 413 Eltern befragt. Sie gaben an, die pflanzlichen Mittel als Ergänzung zu den Medikamenten der Schulmedizin zu geben.

Nachteilige Wirkungen werden unterschätzt

Drei Viertel waren der Ansicht, dass die pflanzlichen Arzneien keine nachteiligen Wirkungen haben. 72 Prozent schätzten sie sogar als natürlicher als die vom Arzt verordneten Medikamente ein. Nur 22 Prozent der Eltern hielten es für notwendig, den Kinderarzt über die alternativen Präparate zu informieren.

Beim Kinderarzt nachfragen

Laut der Umfrage sind die pflanzlichen Mittel in Deutschlands Städten beliebter als auf dem Land, im Osten mehr als im Westen. Um Nebenwirkungen und Risiken zu vermeiden, sollten sich Eltern mit dem Kinderarzt über die Gabe der pflanzlichen Mittel abstimmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018