Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

J2 Untersuchung: Letzter Check vor dem Erwachsenenleben

Vorsorgeuntersuchung J2  

J2: Letzter Check vor dem Erwachsenenleben

30.12.2015, 14:25 Uhr | t-online.de

Für Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren gibt es die J2 als zusätzliche Vorsorgeuntersuchung. Aber genau wie U10 und U11 wird sie nicht von allen Krankenkassen bezahlt.

Bei der J2 wird verstärkt auf Pubertäts- und Sexualitätsstörungen sowie auf Haltungsschäden und organische Probleme geachtet. Zum Beispiel kann der Arzt eine Schilddrüsenfunktionsstörung schon äußerlich an einer Kropfbildung erkennen. Auch Diabetes-Vorsorge ist Thema der J2.

J2 lieber ohne Eltern 

Die Untersuchung beinhaltet ein ausführliches Gespräch über die Berufswahl, über die Familie und die Freunde sowie über Sexualität.

Viele Jugendliche ziehen es vor, diese Unterhaltung mit dem Arzt ohne die Eltern zu führen, schließlich sind sie bald selbst erwachsen.

Zurück zur Übersicht: Vorsorgeuntersuchungen U1 bis J2 

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal