Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Michelle Obama kämpft gegen Übergewicht bei Kindern

Michelle Obama legt Body-Mass-Index an ihre Töchter an

25.03.2011, 09:41 Uhr | AFP

Michelle Obama kämpft gegen Übergewicht bei Kindern . Michelle Obama und ihre Töchter wollen jetzt auf den Body-Mass-Index achten. (Foto: dpa)

Michelle Obama und ihre Töchter wollen jetzt auf den Body-Mass-Index achten. (Foto: dpa)

Michelle Obama, Ehefrau des US-Präsidenten und engagierte Kämpferin gegen Übergewicht bei Kindern, hat nun auch das Gewichtsmaß Body-Mass-Index (BMI) für sich entdeckt - und für ihre Töchter. Wie viele andere Mütter kannte sie den Zusammenhang zwischen Körpergröße und Körpergewicht gar nicht. Hier können Sie den BMI Ihrer Kinder checken.

Sie sei erstaunt gewesen festzustellen, dass die BMI-Werte ihrer Töchter Malia und Sasha langsam anstiegen, so die Präsidentengattin auf einer Internetseite. "Ich wusste gar nicht so richtig, was der BMI ist, schreibt sie weiter. "Und ich wusste ganz bestimmt nicht, dass schon ein kleiner Anstieg des BMI ernsthafte Konsequenzen für die Gesundheit eines Kindes haben kann."

Obamas Kampf gegen Fettleibigkeit

Der Body-Mass-Index setzt das Gewicht ins Verhältnis zur Körpergröße und gilt als besserer Indikator für überflüssige Pfunde als das Körpergewicht alleine. Michelle Obama hat sich dem Kampf gegen Fettleibigkeit bei Kindern in den USA verschrieben, wo jedes dritte Kind wegen mangelnder Bewegung und ungesunder Ernährung als übergewichtig gilt. Dass sie dabei auch ihre Töchter nicht ausnimmt, machte sie schon vor einem Jahr klar: "Meine Kinder müssen aufstehen und sich bewegen, sie müssen wissen, wie es sich anfühlt, sich anzustrengen und zu rennen und zu gewinnen und zu schwitzen", sagte sie damals dem Sender ABC. Malia ist jetzt zwölf, ihre Schwester Sasha neun Jahre alt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe