Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Krankenhaus erklärt Kind irrtümlich für tot

...

Krankenhaus erklärt Kind irrtümlich für tot

29.03.2011, 14:39 Uhr | dpa

Einen unvergesslichen Schock hat die Schlamperei eines slowakischen Krankenhaus einem jungen Elternpaar beschert. "Es tut uns leid, Ihr Kind ist heute um fünf Uhr gestorben", hat mir der diensthabende Arzt am Telefon erklärt, nachdem mich eine Krankenschwester mit ihm verbunden hat", sagte die fassungslose Mutter am Dienstag dem Nachrichtenportal cas.sk.

Schreckensmeldung per Telefon

Sprachlos vor Entsetzen habe sie das Handy an ihren Mann weitergereicht. Ihm habe der Arzt die Schreckensnachricht bestätigt, berichtete die Mutter Jana Scurova. Es habe keinen Sinn, dass die Eltern noch am Wochenende ins Krankenhaus von Trebisov kämen: Das tote Kind werde auf die Pathologie gebracht, wo sie es auch am Montag sehen könnten, soll der Arzt betont haben.

Die Eltern kamen trotzdem sofort. Sie wollten eine Erklärung, da ihr Kind nur wegen nicht lebensbedrohlich scheinender Atembeschwerden ins Krankenhaus gebracht worden sei. In der Klinik fanden sie ihren neunjährigen Sohn Patrik dann fröhlich und guter Dinge vor. Man habe ihn mit einem tatsächlich gestorbenen Kind auf der gleichen Station verwechselt, entschuldigte sich das Krankenhaus bei den Eltern.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018