Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Antriebslosigkeit kann ein Anzeichen für Hörprobleme sein

Antriebslosigkeit kann ein Anzeichen für Hörprobleme sein

18.04.2011, 11:14 Uhr | t-online.de, dpa

Antriebslosigkeit kann ein Anzeichen für Hörprobleme sein. Kind bei Anzeichen von Hörschäden untersuchen lassen. (Foto: imago)

Kind bei Anzeichen von Hörschäden untersuchen lassen. (Foto: imago)

Sind Menschen oft lustlos und ziehen sich zurück, kann das auch ein Hinweis auf Schwerhörigkeit sein. Eine Studie der DAK belegte, dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die ein Hörgerät benötigen, in den letzten Jahren angestiegen ist. Nicht zuletzt können bleibende Hörschäden auch durch zu laute Musik über Kopfhörer oder häufige Disco-Besuche entstehen.

Von Antriebsschwäche bis Depression

"Ein vermindertes Hörvermögen schränkt Betroffene oft so massiv ein, dass sie sich weigern, am normalen Leben in Familie und Freundeskreis teilzunehmen", erklärt Ellen Lundershausen, Vize-Präsidentin des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte in Neumünster. Die Auffälligkeiten können von einer leichten Antriebsschwäche bis hin zu einer ausgeprägten Depression reichen. Bei schwerhörigen Kindern und Jugendlichen verschlechtern sich meist auch die Schulleistungen. Mit einer Hörminderung fällt es den Kindern schwerer neue Freundschaften zu knüpfen und soziale Kontakte zu pflegen.

Bei ungewohnter Introvertiertheit des Kindes - Gehör untersuchen lassen

Häufig werde der Zusammenhang zwischen Schwerhörigkeit und psychischen Auffälligkeiten nicht erkannt, sagt Lundershausen. Eltern sollten daher bei ungewohnter Introvertiertheit ihres Kindes nicht nur an seelische Probleme denken, sondern auch das Gehör beim Arzt überprüfen lassen. Ebenso sollten Angehörige, die solche Veränderungen bei Familienmitgliedern beobachten, diese von einem Besuch beim Arzt überzeugen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal