Bakterielle Vaginose

Ärzte warnen vor Beauty-Trend in der Intimpflege
Ann-Kathrin Landzettel
Bildausschnitt einer Frau in weißer UnterwĂ€sche mit einer Cremedose. Viele Wellnessprodukte fĂŒr den Intimbereich sind ĂŒberflĂŒssig.

Eine bakterielle Infektion in der Scheide lÀuft bei vielen Frauen unbemerkt ab. Treten allerdings Beschwerden auf, sollte sie behandelt werden.

Vaginose: Bei Beschwerden muss unbedingt eine FrauenÀrztin konsultiert werden.

Neben Scheidenpilz ist bakterielle Vaginose eine der hÀufigsten Vaginalerkrankungen bei Frauen. Das Problem: Die HÀlfte der Betroffenen zeigt keine typischen Symptome. Doch das ist gefÀhrlich.

Geschlechtskrankheiten: Rund zehn Prozent der Frauen leiden bakterieller Vaginose, einer Scheideninfektion. (
jlu

A

AnalthromboseAtheromAugenzucken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website