Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Gesundheit: Vier Faktoren für ein gesundes Herz

GESUNDHEIT  

Vier Faktoren für ein gesundes Herz

08.02.2011, 18:58 Uhr | dpa/AP

Gesundheit: Vier Faktoren für ein gesundes Herz. Leichter Sport kann dem Herzinfarkt vorbeugen (Foto: imago)

Leichter Sport kann dem Herzinfarkt vorbeugen (Foto: imago)

Mit der richtigen Lebensweise kann man das Risiko eines Todes durch Herzinfarkt halbieren, sagen britische Forscher. Die Wissenschaftler haben jetzt vier Faktoren bewertet, die am ehesten das Herz schützen: Den größten Erfolg habe ein niedriger Cholesterinwert, gefolgt von dem Verzicht auf das Rauchen. Dann folge niedriger Blutdruck und ein niedriger Blutzuckerspiegel. Man müsse also nicht einmal ideale Blutwerte haben, um das Risiko, an einem Infarkt zu sterben, um 57 Prozent zu senken, folgern die Ärzte.

Tausende Beamte untersucht

Die Forschergruppe um Mika Kivimäki vom University College London hatte 17.186 britische männliche Beamte im Alter von 40 bis 60 Jahren beobachtet und die Häufigkeit verglichen, mit der diese innerhalb von 15 Jahren an Herzkrankheiten starben. Das Ergebnis der Forscher: Wer die vier genannten Risikofaktoren schon von Kindheit an meidet, verringert demnach sein Risiko für den Herzinfarkttod sogar um etwa drei Viertel. Die Ergebnisse präsentieren die Forscher in der aktuellen Ausgabe des Fachblattes "The Lancet".

Wer nicht raucht, ist noch besser geschützt

Mit einer fettarmen Ernährung und regelmäßiger Bewegung kann man den Blutdruck, den Blutzuckerspiegel und die Cholesterinwerte senken. Nach Angaben der Forscher reicht es bereits aus, nicht zu rauchen und seinen Blutdruck leicht zu senken. Diejenigen Menschen, die niemals geraucht hatten und Idealwerte für Blutdruck, Cholesterin und Blutzucker aufwiesen, hatten laut Studie sogar ein um 73 Prozent geringeres Risiko für den Tod durch Herzinfarkt. Hier habe das Nichtrauchen den größten Einfluss, schreiben die Forscher.

Gesunder Lebensstil verhindert frühen Tod

Auch eine Studie amerikanischer Forscher zeigt, wie wichtig eine gesunde Lebensweise ist. Forscher der Universität Harvard hatten jahrelang rund 80.000 Frauen untersucht, fast 9.000 starben nach dem Untersuchungszeitraum an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Fazit der Forscher: 28 Prozent dieser Todesfälle konnten allein auf das Rauchen zurückgeführt werden, 55 Prozent auf zu wenig Bewegung. Übergewicht und eine schlechte Ernährung sind ebenfalls Faktoren, die bei einem frühen Tod eine Rolle spielen. Rund die Hälfte der vorzeitigen Todesfälle hätte somit mit einem gesundheitsbewussten Lebensstil verhindert werden können.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal