• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Gelenke
  • Knirschende Gelenke deuten auf Arthrose hin


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextFans rĂ€tseln ĂŒber Bayern-VideoSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder festSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen TextKĂ€ufer fĂŒr Pleite-Airport gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Knirschende Gelenke deuten auf Arthrose hin

AP/jlu

Aktualisiert am 24.04.2009Lesedauer: 3 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Knirschende Knie oder knackender RĂŒcken - bei fast jedem kracht ein Gelenk. Oft reichen schon kleinste Bewegungen aus, um diese unangenehmen GerĂ€usche zu erzeugen. Doch kaum einer weiß, was das Knacken wirklich hervorruft. Und auch die Frage, ob GelenkgerĂ€usche harmlos oder gefĂ€hrlich sind, verunsichert viele. So ist zum Beispiel das weit verbreitete, absichtliche Knacken mit den Fingern nicht so harmlos, wie viele denken. Wir sagen Ihnen, was hinter den KnackgerĂ€uschen steckt.

Wie hoch ist mein Risiko? Arthrose-Risiko-Test zum Selbermachen

Fingerknacken schadet den Gelenken


Acht Gelenk-SĂŒnden

Übergewicht schadet den HĂŒft- und Kniegelenken nicht nur durch die ĂŒberflĂŒssigen Pfunde, die darauf lasten. ZusĂ€tzlich sondert das Fettgewebe verstĂ€rkt Hormone ab, die zur Zerstörung des Gelenkknorpels beitragen. Deshalb brauchen stark beleibte Menschen frĂŒher eine neue HĂŒfte oder ein kĂŒnstliches Kniegelenk als schlanke Personen.
Bewegungsmangel ist Gift fĂŒr gesunde Gelenke. Nur durch Bewegung wird die Knorpelsubstanz in den Gelenken gut durchblutet und mit NĂ€hrstoffen versorgt. Bleibt die Bewegung aus, passiert folgendes: Die Muskelmasse nimmt ab, die Gelenkkapsel schrumpft und das macht die Gelenke noch unbeweglicher und verstĂ€rkt die Beschwerden.
+6

Das Knacken mit den Fingern ist ein beliebter Trick. Die GerĂ€usche entstehen, wenn sich beim Überdehnen der Finger ein Vakuum bildet und die Gelenkschmiere die Kapsel nicht mehr vollstĂ€ndig fĂŒllt. Dadurch werden Gase freigesetzt, die in dem Gelenk eine Blase bilden. Zerplatzt die Gasblase beim Ziehen, kracht es im Fingergelenk. Doch das absichtliche Fingerknacken sollte man besser nicht zu oft machen. "Wer dies hĂ€ufig wiederholt, ĂŒberdehnt und schĂ€digt damit langfristig seine Gelenke", warnt der Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Rheumatologen, Edmund Edelmann.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Es schlug ein wie eine Bombe
Erdoğan und seine Frau Emine kommen in Madrid an: FĂŒr seine Zustimmung zum Nato-Beitritt Finnlands und Schwedens kassiert der tĂŒrkische PrĂ€sident viele ZugestĂ€ndnisse.


Der Facharzt klÀrt die Ursachen

Besonders oft knackt es im Knie, da die Gelenke stark belastet sind: Sie werden stĂ€ndig gestreckt und gebeugt. Beim Laufen mĂŒssen sie das eigene Gewicht abfedern und StĂ¶ĂŸe aushalten. Meist sind die GerĂ€usche natĂŒrliche Verschleißerscheinungen von Knorpeln und Knochen. Die genauen Ursachen können Betroffene aber nur nur von einem Facharzt klĂ€ren lassen. "Treten beim Strecken oder Beugen von Gelenken Schmerzen auf, deutet das auf einen Verschleiß des Gelenkknorpels hin", erklĂ€rt Edelmann. In diesem Fall ist es wichtig, medizinischen Rat zu suchen. Denn ohne Behandlung wird das Gelenk mit der Zeit immer stĂ€rker geschĂ€digt.

Arthrose lÀsst Gelenke knacken

Generell deuteten GerĂ€usche bei Gelenkbewegungen auf eine BeschĂ€digung oder Abnutzung der Knorpel hin. Die Ursache der GerĂ€usche sind VerĂ€nderungen der Knorpelschicht im Gelenk, etwa durch eine unregelmĂ€ĂŸige OberflĂ€che oder durch Risse. "Bei falscher oder ĂŒbermĂ€ĂŸiger Belastung des Gelenks kann Knorpelmaterial so abgerieben werden, dass KnorpelstĂŒckchen frei im Gelenk treiben", erklĂ€rt Edelmann. Diese BruchstĂŒcke könnten bei Bewegungen GerĂ€usche auslösen. HĂ€ufig kommt das Knacken bei Menschen mit einer fortgeschrittenen Arthrose vor.

Behandlung soll Knorpel erhalten

Da Arthrose oft erst spĂ€t diagnostiziert wird, wissen viele gar nicht, dass sie betroffen sind. Neben dem Knacken ist der so genannte Anlaufschmerz typisch fĂŒr diese Gelenkerkrankung: Beim Loslaufen hat man leichte Schmerzen oder ein SpannungsgefĂŒhl in Knie oder HĂŒfte. Diese lassen nach wenigen Schritten nach. Nach einem schmerzfreien Intervall setzen die Beschwerden nach anhaltender Belastung erneut ein. Auch geschwollene und steife Gelenke, die auf Druck oder bei Bewegung schmerzen, deuten auf Arthrose hin. Auch wenn diese nicht heilbar ist: Die Arthrose-Behandlung hilft Beschwerden zu bekĂ€mpfen, eine Verschlechterung hinauszuzögern und den verbliebenen Knorpel zu erhalten.

Schwache Muskeln knirschen

Aber nicht alle GelenkgerĂ€usche gehen auf krankhafte VerĂ€nderungen wie eine Arthrose zurĂŒck: Ein leises Knarren, beispielsweise morgens nach dem Aufstehen, kann auch durch Verschiebungen der GelenkflĂŒssigkeit von einem Gelenkteil in einen anderen hervorgerufen werden, erklĂ€rt der Mediziner. Eine schwache Muskulatur oder eine Fehlstellung der WirbelsĂ€ule könnten wiederum zu knackenden Wirbelgelenken fĂŒhren. Frauen sind laut Edelmann zudem hĂ€ufiger betroffen, da sie in der Regel ein schwĂ€cheres Bindegewebe haben und die Gelenke deshalb flexibler sind.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Pille fĂŒr die Gelenke Gelenkkapseln im Test
Knirschende Knie Warum knacken Gelenke?
Schwimmen ist gut Richtiger Sport bei Arthrose
Schmerzen durch Gelenkverschleiß Ursachen fĂŒr Arthrose
Keine Alte-Leute-Krankheit Volkskrankheit Gicht

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website