Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Alkoholsucht >

Krebs: Alkohol birgt das größte Risiko für Darmkrebs

Darmkrebs  

Alkohol birgt das größte Risiko für Darmkrebs

02.06.2009, 15:16 Uhr | bri

Alkohol: zu viel ist schlecht für den Darm. (Foto: Archiv)Alkohol: zu viel ist schlecht für den Darm. (Foto: Archiv)Wer viel trinkt, hat ein höheres Krebsrisiko. Forscher aus Australien haben 100 Studien zum Thema Darmkrebs ausgewertet und die größten Risikofaktoren benannt. Am schlimmsten wirkt sich Alkohol aus, noch vor Zigaretten und dem Verzehr von rotem Fleisch.

Grafik So schadet Alkohol (Quelle: DHS)
Alkohol im Blut Wie viel Promille was bewirken

Risikofaktoren verglichen

Die Forscher um Rachel Huxley vom George Institute in Sydney verglichen Studien, die bis in die 1960er Jahre zurückreichten. Es zeigte sich, dass der Lebensstil eine entscheidende Rolle beim Krebsrisiko spielt. Wer regelmäßig trinkt, erhöht sein Darmkrebs-Risiko um 60 Prozent, heißt es in der Überblicksstudie. Rauchen, Übergewicht und der regelmäßige Verzehr von rotem Fleisch und Wurstwaren schlägt mit rund 20 Prozent zu Buche.

"Man muss nicht mal viel trinken"

Menschen, die mehr als ein Glas Bier oder Wein pro Tag tranken, hatten allesamt ein höheres Risiko im Vergleich zu Abstinenzlern. Die Wissenschaftler waren von den Ergebnis selbst überrascht: "Man muss nicht einmal viel trinken, um ein hohes Krebsrisiko zu haben", so Huxley gegenüber der Zeitung "Sydney Morning Herald".

Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Frauen
Sind Sie abhängig? Alkoholtest für Männer

Lebensstil kann Risiko für Darmkrebs mindern

Die Studie zeige, dass ein großer Teil der Krebserkrankungen durch Änderungen im Lebensstil vermieden werden können, so die Forscherin. Zudem würde man auch das Risiko für Herzkreislauf-Krankheiten mindern. Auch hierzulande warnen Experten vor täglichen Alkoholkonsum: Im Mund und Rachenraum, in der Leber und im Darm können Krebsgeschwüre entstehen. Auch das Risiko für Brustkrebs ist stark erhöht.

Zwei halbe Liter Bier schon zu viel

Laut einer Empfehlung der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) riskieren Männer ihre Gesundheit, sobald sie mehr als 24 Gramm reinen Alkohol täglich zu sich nehmen. Bei Frauen ist bereits zwölf Gramm zu viel. Das entspricht bei Männern rund einem halben Liter Bier oder einem Viertelliter Wein mit einem durchschnittlichen Alkoholgehalt, bei Frauen ist es entsprechend die Hälfte. Auch wenn die empfohlenen Richtwerte eingehalten werden, sollte man mindestens zwei alkoholfreie Tage in der Woche einlegen.

Mehr zum Thema Gesundheit:
Darmkrebs Tipps zur Vorsorge
Krebsgefahr! Schon wenig Alkohol erhöht Brustkrebsrisiko
Gefährliche Trends Frauen und Alkohol
Betrunken im Mutterleib Schon ein Glas Sekt schadet dem Fötus

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal