Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Diabetes >

Diabetes-Risiko lässt sich mit Maßband ermitteln

Diabetes-Risiko  

Diabetes-Risiko lässt sich mit Maßband ermitteln

31.03.2010, 13:59 Uhr | tze

Diabetes-Risiko lässt sich mit Maßband ermitteln . Diabetes: Das Diabetes-Risiko lässt sich mit einem Maßband ermitteln. (Foto: Archiv)

Zu viel Bauchspeck? Das Diabetes-Risiko lässt sich mit einem Maßband ermitteln. (Foto: Archiv)

Kann man sein Diabetes-Risiko mit einem Maßband messen? Tatsächlich ergab eine Studie der AOK Schleswig-Holstein und des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, dass der Bauchumfang ein wichtiger Hinweis ist. Demnach haben Frauen ab 80 Zentimeter und Männer ab 94 Zentimeter Bauchumfang ein erhöhtes Risiko, an Diabetes mellitus Typ 2 zu erkranken.

Was der Bauch verrät

Bei dem Modellprojekt "Delight. Gesund leben - Diabetes vermeiden" richtete sich das Augenmerk der Wissenschaftler auf die Bäuche der 300 Studienteilnehmer. "Speziell das Fett im Bauchraum ist sehr stoffwechselaktiv und produziert eine Vielzahl von gesundheitsbelastenden Substanzen", erklärt Studienleiter Professor Eberhard Windler vom Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE). Dadurch steige das Risiko für Diabetes und Herz-Kreislauferkrankungen. Schon frühere Studien haben die gesundheitsschädliche Wirkung des Bauchfetts belegt.

Hoher Bauchumfang - hoher Blutzuckerspiegel

Die Studienteilnehmer - Mitarbeiter von Großbetrieben in Schleswig-Holstein - ermittelten mit einem einfachen Maßband ihren Bauchumfang. Gemessen wird dieser zwischen dem unteren Rippenbogen und der Oberkante des Hüftknochens. Bei 240 der 300 Personen lag er über dem kritischen Grenzwert - 80 Zentimeter bei Frauen und 94 Zentimerter bei Männern. Bei den Betroffenen nahmen Ärzte einen oralen Glukosetoleranztest und weitere Untersuchungen vor. Dabei stellte sich heraus, dass jeder Dritte einen erhöhten Blutzuckerspiegel und eine gestörte Glukosetoleranz hatte. Dies gilt als Diabetes-Vorstufe. Acht Personen waren bereits an Diabetes erkrankt und wurden von der Diagnose überrascht. 75 Prozent der Studienteilnehmer hatten außerdem Bluthochdruck und Fettstoffwechselstörungen.

Gesunde Ernährung und Sport zahlen sich aus

In den folgenden drei Jahren nahmen die Betroffenen an speziellen Vorsorgeangeboten teil, die ihre Betriebe mit Experten der Krankenkasse und des Klinikums entwickelt hatten. Unter anderem bekamen sie Empfehlungen zur Änderung ihres Lebensstils. "Durch eine fettreduzierte und vitaminreiche Ernährung sowie durch mehr Bewegung nahmen die Männer durchschnittlich sechs und die Frauen drei Kilo ab", berichtet die UKE-Ernährungswissenschaftlerin Birgit-Christiane Zyriax in der Presseerklärung zum Modellprojekt "Delight". Als Erfolg verbuchen die Experten außerdem, dass die Probanden mit Diabetes-Vorstufe, die während des Präventionsprogramms mindestens ein Kilo angenommen hatten, innerhalb der drei Jahre nicht an Diabetes Typ 2 erkrankten. Bei vier der acht Zuckerkranken sei der Diabetes dadurch sogar verschwunden.

Zuckerkrank ohne es zu wissen

Diabetes ist eine Volkskrankheit, an der in Deutschland rund acht Millionen Menschen leiden. Experten schätzen, dass es weitere vier Millionen bereits erkrankt sind, ohne es zu wissen. Umso wichtiger ist die Früherkennung. Wird das Diabetes-Risiko rechtzeitig erkannt, lässt sich die Krankheit durch Umstellung der Lebensgewohnheiten sogar verhindern.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal