Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Erkältungskrankheiten

Seite 1 von 7

Fehler 1: Leichtes Fieber senken

Leichtes Fieber bei einer Erkältung ist sinnvoll und sollte Sie nicht alarmieren. Durch die erhöhte Körpertemperatur wird das Immunsystem aktiviert. Dadurch werden Erkältungsviren schneller abgetötet. Fieber sollten Sie am besten im Po messen, das Ergebnis ist dann am genauesten. Fieber bis 38,5 Grad braucht nicht gesenkt werden. Sonst kann es sein, dass sich die Krankheitsdauer verlängert. Eine Temperatur von über 39 Grad gilt bei Erwachsenen als hohes Fieber, dann sollten Sie auch einen Arzt aufsuchen. Einen genauen Richtwert, ab wann Fieber gesenkt werden muss, gibt es allerdings nicht. Organschäden treten erst ab Temperaturen von 42 Grad auf.





shopping-portal