Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Weniger tödliche Erkrankungen durch Ballaststoffe

Weniger tödliche Erkrankungen durch Ballaststoffe

09.05.2011, 12:13 Uhr | t-online/presseportal

Weniger tödliche Erkrankungen durch Ballaststoffe. Blutdruck natürlich senken: Mit Vollkornbrot und Haferflocken. (Foto: imago)

Blutdruck natürlich senken: Mit Vollkornbrot und Haferflocken. (Foto: imago)

Menschen, die reichlich Ballaststoffe aus Getreideprodukten zu sich nehmen, sterben deutlich seltener an Herz-Kreislauf-Leiden, einer Infektion oder Atemwegserkrankungen. Dies berichtet die "Apotheken Umschau". Lesen Sie hier, welche positive Wirkung Vollkorn auf die Gesundheit hat.

Bei Frauen ist der positive Effekt stärker

Dass Ballaststoffe vor lebensgefährlichen Erkrankungen schützen können, fanden Wissenschaftler des National Institutes of Health in Washington D.C. (USA) heraus. Für ihre Studie werteten Sie die Daten von knapp 390.000 Menschen über neun Jahre lang aus. Dabei zeigte sich, dass der positive Effekt bei Frauen noch etwas ausgeprägter ist als bei Männern.

Die Ernährung beeinflusst den Blutdruck

Bereits frühere Studien konnten zeigen, dass sich Bluthochdruck durch die Ernährung senken lässt - zum Beispiel mit Vollkornprodukten. Demnach sind mehrere Portionen Vollkorn am Tag bei zu hohem Blutdruck genauso effektiv wie Medikamente. Dadurch reduziert sich auch das Risiko einen Schlaganfall oder Herzinfarkt zu erleiden. Von Bluthochdruck spricht man bei Werten von über 140/90 mmHg. Forscher konnten außerdem zeigen, dass Menschen, die bei Getreideprodukten die Vollkornvariante wählen, deutlich weniger Bauchfett entwickelten. Bauchfett gilt als besonders ungesund. Für einen deutlichen Effekt sollten mindestens drei Portionen Vollkorn-Produkte am Tag gegessen werden.

Ballaststoffe: Fasern mit wichtiger Funktion

Ballaststoffe sind pflanzliche Fasern, die der Darm nicht oder nur teilweise aufspalten kann. Sie können vom Körper kaum zur Energiegewinnung genutzt werden und werden daher wieder ausgeschieden. Früher hielt man die Fasern für unnütz - daher auch der Name "Ballast"-Stoffe. Heute weiß man, dass Ballaststoffe sehr unterschiedlich aufgebaut sind und im Körper verschiedene Funktionen erfüllen. So binden die Fasern im Darm Wasser, erhöhen das Stuhlvolumen und verbessern Sättigung und Verdauung. Zudem binden sie im Darm Cholesterin, Mikroorganismen sowie verschiedene andere Stoffe und verhindern einen starken Blutzuckeranstieg. Auch eine Schutzwirkung vor Darmkrebs wird ihnen nachgesagt.

So viel Ballaststoffe sollten es sein

Zu den ballaststoffreichen Nahrungsmitteln gehören alle Vollkornprodukte, Haferflocken, Hafer- und Weizenkleie, Naturreis, Kartoffeln, Gemüse und Obst. Sie enthalten unverdauliche Kohlenhydrate (z.B. Faserstoffe, Pflanzenschleime und Pektine). Besonders günstig wirken Ballaststoffe aus Bohnen und Pektine aus Äpfeln, Zitrusfrüchten und anderem Obst auf den Blutdruck. Hinzu kommt, dass Ballaststoffe den Cholesterinspiegel senken. Bluthochdruckpatienten und Menschen mit zu hohen Cholesterinwerten sollten täglich mindestens 30 bis 35 g Ballaststoffe zu sich nehmen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe