Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Blinddarmentzündung - Rasche Behandlung ist wichtig

Blinddarmentzündung: Rasche Behandlung ist wichtig

14.02.2012, 16:39 Uhr | sk (CF)

Als Blinddarmentzündung oder Appendizitis wird eine Entzündung des Wurmfortsatzes bezeichnet. Dieser Fortsatz ist ein Anhängsel des Blinddarms; eine Entzündung tritt vor allem bei jungen Menschen auf. Wird die Blinddarmentzündung rechtzeitig erkannt, erfolgt eine Behandlung meistens ohne Komplikationen. Erste Anzeichen können Schmerzen im Unterbauch, Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und Appetitlosigkeit sein. Eindeutige Gewissheit bringt jedoch erst eine Ultraschalluntersuchung.

Blinddarmentzündung: Rasche Behandlung rettet Leben

Auslöser können Kotsteine oder auch ein Knick im Appendix sein, der eine Verstopfung zur Folge hat. Die Schmerzen beginnen meist im Oberbauch und manifestieren sich später im rechten Unterbauch. Wird eine Appendizitis durch den Arzt anhand bestimmter Druckpunkte im Bauchraum bestätigt, erfordert die Behandlung eine Operation, die über einen Bauchschnitt erfolgt. Der Patient muss nüchtern sein, um Komplikationen während der Narkose auszuschließen. Die Behandlung sollte so schnell wie möglich durchgeführt werden, um eine Verbreitung der Entzündung zu verhindern und einem Blinddarmdurchbruch vorzubeugen. Dieser kann unbehandelt zum Tod führen.

Operation: Entfernung des Wurmfotsatzes

Die Operation wird unter einer Vollnarkose durchgeführt. Hierbei wird ein Endoskop in die Bauchdecke eingeführt und der entzündete Wurmfortsatz entfernt. Diese Methode wird als Laparoskopie bezeichnet, und man spricht hier von einer Schlüssellochchirurgie, da nur ein winziger Schnitt nötig ist. Diese Behandlung hat den Vorteil, dass die Patienten das Krankenhaus schneller verlassen können, die Narbe sehr klein ist und somit die postoperative Behandlung gering ist. (Bauchschmerzen rechts: Achten Sie auf Ihren Körper)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
New Collection - Daisies & Stripes
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal