Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Kreuzschmerzen können viele Ursachen haben

Wirbelsäule richtig belasten  

Kreuzschmerzen können viele Ursachen haben

26.01.2018, 10:45 Uhr | tm (CF)

Kreuzschmerzen können viele Ursachen haben. Kreuzschmerzen (Quelle: Getty Images/Tom Merton)

Kreuzschmerzen: Häufig ist eine mangelnde Bewegung der Auslöser. (Quelle: Tom Merton/Getty Images)

Die Ursachen für Kreuzschmerzen sind vielfältig, häufig sind es "nur" funktionelle Probleme, die die Schmerzen auslösen, wie zum Beispiel Haltungsschäden oder mangelnde Bewegung. Komplizierter wird es, wenn die Kreuzschmerzen anderer Herkunft sind.

Verschleiß, entzündliche Prozesse, Unfallverletzungen, Krebserkrankungen oder auch die Osteoporose machen eine Behandlung bei Kreuzschmerzen schwieriger. In jedem Fall sind Übungen für den Rücken unter fachkundiger Anleitung sehr empfehlenswert.

Kreuzschmerzen: Die Diagnose

Um der Ursache der Beschwerden auf den Grund zu gehen, ist es in jedem Fall erforderlich, den Rücken von einem fachkundigen Arzt untersuchen zu lassen. Möglichkeiten hierfür gibt es viele. Ein guter Arzt zeichnet sich dadurch aus, dass er den Patienten erst einmal befragt und anschließend mit seinen eigenen Händen untersucht.

Dabei können schon viele Kreuzschmerzen oder Leiden des Rückens festgestellt werden. Weiterführende Diagnostik wird erst dann empfohlen, wenn die normale Untersuchung nicht ausreicht. Hierzu gehören Röntgen des Rückens, MRT (Magnetresonanztherapie) und CT (Computertomografie). Das MRT macht Bandscheibenvorfälle oder zum Beispiel Tumore sichtbar.

Therapiemöglichkeiten für den Rücken

Um den Rücken behandeln zu können, muss die Ursache der Kreuzschmerzen auf jeden Fall sicher bekannt sein. Bei Fehldiagnosen können nämlich dann viele Dinge erst recht zu weiteren Rückenschmerzen führen. Bei funktionellen Störungen zum Beispiel reicht oft eine rückenstärkende Gymnastik aus.

Während Verschleißerkrankungen oder Fehlstellungen der Wirbelsäule wie beispielsweise die Skoliose (Verschiebung der Achse) physiotherapeutischer Maßnahmen bedürfen, etwa wie Krankengymnastik, Wärmebehandlungen und Massagen. In jedem Fall sollten auch psychologische Aspekte nicht außer Acht gelassen werden. So mancher Kreuzschmerz hat auch seelische Ursachen. 

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal