Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Osteoporose - Was tun, wenn die Knochen schwinden?

Osteoporose: Was tun, wenn die Knochen schwinden?

14.02.2012, 15:16 Uhr | kb (CF)

Als Osteoporose bezeichnet man den sogenannten Knochenschwund, bei dem die Masse der Knochen immer mehr abnimmt und dadurch die Knochenfunktionalität eingeschränkt ist. Viele Menschen leiden darunter. Was Sie tun können.

Osteoporose: Erscheinungsformen

Es gibt zwei bekannte Erscheinungsformen der Osteoporose - einerseits die Altersosteoporose, die meist erst ab dem 70. Lebensjahr auftritt, und andererseits die postklimakterische Osteoporose, die bei Frauen nach den Wechseljahren in Erscheinung treten kann.

Die Ursachen

Die Erkrankung erfolgt in einem eher schleichenden Prozess, sodass sie oft erst nach einem Knochenbruch von einem Arzt erkannt wird. Der Ausbruch der Erkrankung kann durch vielfältige Faktoren und Ursachen ausgelöst werden.

Risikofaktoren begünstigen den Knochenschwund

Es gibt Risikofaktoren wie Untergewicht, Nikotingenuss, die Einnahme von Antidepressiva, Antiepileptika und Kortison, die den Knochenschwund begünstigen. Außerdem gehören auch ein höheres Lebensalter, das weibliche Geschlecht, Diabetes mellitus Typ 1 und Kalzium- bzw. Vitamin- D- Mangel zu den Ursachen. (Osteoporose: Was ist das eigentlich?)

Wichtig: Vitamin D und Kalzium

Der Osteoporose kann man nur durch einen gesunden und ausbalancierten Lebensstil entgegenwirken. Besonders wichtig ist eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitamin D und Kalzium. Alkohol und Nikotin sollten unbedingt vermieden werden, da beide Faktoren den Ausbruch des Knochenschwundes fördern können.

Bewegung stärkt

Darüber hinaus stärkt regelmäßige Bewegung die Knochenbildung, und so kann jeder dem Ausbruch der Osteoporose vorbeugen. Es gehören viele Sportarten wie Krafttraining, Rudern, Tennis und Joggen zu den empfohlenen Bewegungsmöglichkeiten. Durch die Bewegung sinkt nicht nur das Risiko von Osteoporose, sondern auch das Auftreten vieler anderer Krankheiten. (Kann Kalzium Osteoporose vorbeugen?)

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal