• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Osteoporose
  • Osteoporose - Was ist das eigentlich?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild fĂŒr einen TextFans rĂ€tseln ĂŒber Bayern-VideoSymbolbild fĂŒr einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild fĂŒr ein VideoRussische Panzerkolonne fĂ€hrt in eine FalleSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Produkte sind drastisch teurerSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei nimmt "Querdenken"-GrĂŒnder festSymbolbild fĂŒr einen TextWĂ€rmepumpen fĂŒr alle? Neue OffensiveSymbolbild fĂŒr ein Video"Große Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild fĂŒr einen TextKĂ€ufer fĂŒr Pleite-Airport gefundenSymbolbild fĂŒr einen TextZDF-Serienstar von Freundin getrenntSymbolbild fĂŒr einen TextLeipzigerin von Scientology verschleppt?Symbolbild fĂŒr einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild fĂŒr einen TextSchlechtes Hören erhöht das Demenzrisiko

Osteoporose: Was ist das eigentlich?

nw (CF)

Aktualisiert am 20.02.2012Lesedauer: 2 Min.
Osteoporose trifft auch MĂ€nner
Osteoporose trifft auch MĂ€nner (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Osteoporose, ist einer der hĂ€ufigste Knochenerkrankung Deutschlands, mit etwa 7,8 Millionen betroffenen Menschen. Daher wird Osteoporose bereits als "heimliche Volkskrankheit" bezeichnet, wobei insbesondere Frauen ab 55 Jahren erkranken. Doch auch zahlreiche MĂ€nner sind betroffen, immerhin jeder fĂŒnfte Osteoporose-Patient ist mittlerweile ein Mann. Sie können aber einiges zur Vorbeugung tun: Wer sich gesund ernĂ€hrt und viel bewegt stĂ€rkt seine Knochen und kann der Krankheit entgegenwirken. Sehen Sie zudem in unserer Fotoshow, welche Alterskrankheiten es neben Osteoporose noch gibt.

Osteoporose, auch Knochenschwund genannt

Im Volksmund ist Osteoporose auch unter dem Namen „Knochenschwund“ bekannt. Die Krankheit wirkt sich auf den Stoffwechsel aus und sorgt fĂŒr eine Destabilisierung der Knochen. Bis zum 40. Lebensjahr nimmt die Knochenmasse des Menschen zu; danach baut der Körper Experten zufolge jĂ€hrlich etwa ein halbes bis ein Prozent wieder ab.

Bei Osteoporose wird entweder zu wenig neue Knochenmasse gebildet oder sie nimmt ĂŒber das natĂŒrliche Maß hinaus ab, sodass die Betroffenen viel mehr Knochenmasse verlieren als ein gesunder Mensch. Dieser Knochenschwund wirkt sich schĂ€dlich auf Knochenstruktur und Knochenfunktion aus: Auf diese Weise wird das Knochenmaterial mit zunehmendem Alter porös, und es können schon bei kleineren StĂŒrzen KnochenbrĂŒche entstehen. zu KnochenbrĂŒchen kommt es laut Bundesselbsthilfeverband fĂŒr Osteoporose meist an der WirbelsĂ€ule oder an den Oberschenkeln.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische PrÀsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei auslÀndische Staaten.



Die hÀufigsten Alterskrankheiten

Herz-Kreislauf-Erkrankung
Schlaganfall
+8

Diagnose Osteoporose

Die Diagnose erfolgt durch eine Messung der Knochendichte, durchfĂŒhren kann das Ihr behandelnder Arzt. Hierbei wird der Mineralsalzgehalt des Knochens gemessen. Wie bruchfest der Knochen ist, hĂ€ngt von der Knochendichte ab. Eine Messung der Knochendichte sollte so frĂŒh wie möglich vorgenommen werden, weil die Entwicklung der Osteoporose oftmals schleichend erfolgt und sich manche der Symptome erst spĂ€t zeigen.


Gleichzeitig gibt es neben einer medikamentösen Behandlung eine Vielzahl an Maßnahmen, um die Knochen zu stĂ€rken und einer Osteoporose-Erkrankung entgegenzuwirken. Der Bundesselbsthilfeverband fĂŒr Osteoporose empfiehlt dafĂŒr eine kalziumreiche ErnĂ€hrung und ausreichend Bewegung im Alltag. Kalziumreich ernĂ€hren Sie sich durch Milchprodukte, Fisch (Lachs und Makrele bieten sich besonders an) oder auch Mineralwasser mit einem hohen Mineraliengehalt.

Es gilt die Regel: Essen Sie abwechslungsreich und bevorzugen Sie wenig verarbeitete, frische Produkte. Meiden Sie fettiges und zuckerhaltiges Essen. Essen Sie ausreichend GemĂŒse, geeignet sind insbesondere Kohlsorten wie Blumenkohl, Broccoli, Rosenkohl, Chinakohl und GrĂŒnkohl. Auch HĂŒlsenfrĂŒchte und NĂŒsse sind unterstĂŒtzende Lebensmittel angebracht.

Heilungsaussichten bei Osteoporose

Eine Heilung von Osteoporose existiert bislang nicht. Die Krankheit lÀsst sich lediglich verlangsamen oder sogar aufhalten. Auch hier sind die vorbeugenden ErnÀhrungstipps bedeutsam. Zudem lassen sich die Knochen durch Infusionen wieder aufbauen, und durch Gymnastik kann der Bewegungsapparat gestÀrkt werden. Auch eine medikamentöse Behandlung ist möglich, allerdings nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website