Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Hypertonie bei Kindern: Wann eine Behandlung sinnvoll ist

...

Hypertonie bei Kindern: Wann eine Behandlung sinnvoll ist

06.10.2011, 08:30 Uhr | fo (CF)

Hypertonie ist der medizinische Fachbegriff für zu hohen Blutdruck. Auch Kinder können davon betroffen sein. Vor allem zu hohes Gewicht gilt als Risikofaktor. Je eher die Hypertonie festgestellt wird, desto besser stehen die Chancen für die Behandlung.

Hypertonie: Wenn der Blutdruck zu hoch ist

Bluthochdruck verbinden die meisten wahrscheinlich eher mit Menschen jenseits der 50. In der Tat nimmt das Risiko für eine Hypertonie mit dem Alter zu. Darüber darf aber nicht vergessen werden, dass auch viele Kinder schon einen zu hohen Blutdruck haben. Experten schätzen, dass dies auf bis zu fünf Prozent der Kinder zutrifft. Und die Zahl der Betroffenen dürfte eher steigen als sinken.

Viele Kinder sind betroffen - doch die Eltern wissen nichts

Hypertonie bleibt bei vielen Kindern über Jahre hinweg unerkannt. Studien haben gezeigt, dass nur ein sehr geringer Teil der Kinder mit Bluthochdruck entsprechend behandelt wurde. In der Mehrzahl der Fälle enthielt die Krankenakte der kleinen Patienten keinerlei Hinweise auf erhöhte Blutdruckwerte.

Auch viele Eltern erfahren daher nichts von der Hypertonie ihres Kindes. Die Folge: Die Krankheit bleibt zunächst unbehandelt, das Risiko von Folgeerkrankungen steigt. Dazu können insbesondere Schäden an den Nieren oder Arteriosklerose gehören.

Behandlung: Blutdruck regelmäßig überprüfen zu lassen

Besonders bitter für viele Eltern: Eine frühzeitige Entdeckung der Hypertonie bei ihrem Kind hätte Folgeschäden verhindern oder zumindest deutlich mildern können. Mütter und Väter sollten daher den Blutdruck Ihres Nachwuchses regelmäßig messen beziehungsweise beim Kinderarzt messen lassen. Durch eine ausgewogene Ernährung und die Erziehung des Kindes zu ausreichender Bewegung können die Eltern zudem einen Beitrag zu einem gesunden Blutdruck leisten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Finden Sie jetzt Ihr perfektes Festtagskleid
Mode von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018