Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Starke Kopfschmerzen - mögliche Auslöser

Ursachen erkennen  

Mögliche Auslöser für starke Kopfschmerzen

14.02.2012, 14:26 Uhr | kl (CF)

Starke Kopfschmerzen können durch verschiedene Auslöser entstehen, von denen manche harmlos, einige aber auch gefährlich sind. Wichtig ist, die Symptome bei starken Kopfschmerzen richtig einzuschätzen und bei Bedarf schnell einen Arzt aufzusuchen, statt sich selbst mit Schmerzmitteln zu behandeln.

Starke Kopfschmerzen: Typische Auslöser

Typische Auslöser sind Verletzungen am Kopf, die durch Unfälle oder Schläge verursacht wurden. Treten nach einem Unfall ganz plötzlich starke Kopfschmerzen auf, muss man auch immer an eine Gehirnverletzung denken. Gehirnerschütterungen sind häufig und klingen meist nach einigen Tagen wieder ab. Bei einer Gehirnblutung kann es dagegen schnell lebensbedrohlich werden. Als weiterer Auslöser gilt die Migräne, die häufig mit sehr starken Kopfschmerzen einhergeht. Auch der Clusterkopfschmerz und andere Kopfschmerzformen rufen starke Beschwerden hervor.

Weitere Auslöser für starke Kopfschmerzen

Kopfschmerzen treten auch bei einigen Erkrankungen des Stoffwechsels, wie zum Beispiel bei Diabetes, häufiger auf. Sehr selten, aber nicht ganz auszuschließen ist auch die Möglichkeit eines Hirntumors, der starke Kopfschmerzen verursacht. Weiterhin sind manchmal auch Sehstörungen und Überlastungen Auslöser für Kopfschmerzen, die mit der passenden Sehhilfe und viel Ruhe wieder behoben werden können.

Dauern die starken Kopfschmerzen ungewöhnlich lange an oder treten weitere Symptome auf, ist ein Arzt zur Abklärung hinzuzuziehen. Ein Schmerztagebuch kann hilfreich bei der Erstellung der richtigen Diagnose sein. Migräne lässt sich mit speziellen Medikamenten ganz gut in den Griff bekommen, bei manchen Patienten ist es aber ein langwieriger Prozess, die Kopfschmerzen richtig zu behandeln, wenn die Ursachen und Auslöser unklar sind. Schmerzmedikamente sind hier nur vorübergehend eine Lösung, es muss die Ursache gefunden werden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal