Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Heuschnupfen >

Heuschnupfen diagnostizieren: So geht’s

...

Ursachen ermitteln  

Heuschnupfen diagnostizieren: So geht’s

02.07.2012, 11:57 Uhr | in (CF)

Heuschnupfen diagnostizieren: So geht’s. Tragen Sie in ein Allergietagebuch mögliche Ursachen für den Heuschnupfen ein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tragen Sie in ein Allergietagebuch mögliche Ursachen für den Heuschnupfen ein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sie müssen zunächst den Heuschnupfen diagnostizieren lassen, um effektiv gegen die Symptome vorgehen zu können. Denn das Schwierige bei der Diagnose ist, die allergenen Substanzen zu identifizieren, die den Heuschnupfen auslösen. Um Klarheit zu schaffen, sollten Sie Ihrem Arzt ein Allergietagebuch vorlegen und einige Tests machen lassen.

Mit einem Allergietagebuch den Heuschnupfen diagnostizieren

Für einen Arzt bereitet es prinzipiell keine größeren Probleme, Heuschnupfen anhand der Symptome und der Krankengeschichte zu diagnostizieren. Typische Anzeichen sind beispielsweise eine verstopfte Nase, tränende oder juckende Augen, chronischer Husten oder Atemnot.

Hinzu kommt, dass diese Beschwerden nur zu bestimmten Zeiten des Jahres und jedes Jahr von Neuem auftreten. Ein weiteres Indiz ist, dass die Beschwerden besonders bei windigem, schönem oder warmem Wetter auftreten, nicht aber bei Regenwetter – Ausnahme: Unmittelbar nach einem Regenschauer – oder an kälteren Tagen. Viel schwerer jedoch ist es, das auslösende Allergen zu finden, berichtet Angela Schelling, Fachärztin für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, auf dem Medizinportal "Netdoktor".

Um diese Suche zu erleichtern, sollten Sie ein Allergietagebuch führen und Ihrem Arzt vorlegen. Schelling rät, dass Sie die Art, Schwere und Dauer der Beschwerden, die Tageszeit, gegebenenfalls eingenommene Medikamente und Umwelteinflüsse – beispielsweise Luftschadstoffe – eintragen. Ihr Arzt kann das Allergen und somit auch zweifelsfrei einen Heuschnupfen diagnostizieren, indem er das Tagebuch mit dem örtlichen Pollenflugkalender vergleicht.

Die wichtigsten Allergietests beim Arzt

Es gibt außerdem unterschiedliche Tests, mit denen ein Arzt Heuschnupfen diagnostizieren kann. Am bekanntesten ist der sogenannte Prick-Test: Hierbei werden mögliche Allergene als eine wässrige Lösung auf der Innenseite des Unterarms aufgetragen.

Anschließend wird mit einer sogenannten Pricknadel die Haut an diesen Stellen eingeritzt, sodass die Flüssigkeit durch die verletzte Haut eindringen kann. Nach rund 15 bis 20 Minuten lässt sich an Hautrötungen und Quaddeln erkennen, gegen welche Substanzen Sie allergisch sind.

Sollte der Prick-Test keine aussagekräftigen Ergebnisse zeigen, ist der Provokationstest eine weitere Möglichkeit. Der Arzt sprüht Ihnen dabei eine Testlösung in die Nase oder gibt einzelne Tropfen ins Auge, anschließend wartet er auf eine allergische Reaktion. Häufig wird auch eine Blutuntersuchung gemacht, mithilfe derer spezifische Antikörper im Körper entdeckt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018