Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Bluthochdruck: Schokolade kann bei Hypertonie helfen

Kakao und Schokolade gegen hohen Blutdruck

27.08.2014, 15:41 Uhr | mb (CF)

Naschkatzen können sich freuen: Mit dem regelmäßigen Verzehr von Schokolade und Kakao lässt sich der Blutdruck senken – ähnlich wie bei einer ausgewogenen Ernährung oder viel Bewegung. Der Nachteil ist jedoch, dass sich bei größeren Mengen schnell Fettpölsterchen an der Hüfte bilden.

Untersuchung einer Vielzahl an Studien

Die Forscherin Karin Ried von der Universität von Melbourne hat für die unabhängige Cochrane Collaboration eine Vielzahl an Kurzzeit-Studien miteinander verglichen, in der die Teilnehmer eine festgesetzte Menge an Schokolade oder Kakaopulver zu sich genommen haben. Dabei zeigte sich: Bei einem regelmäßigen Verzehr sank der Blutdruck im Schnitt innerhalb von zwei bis acht Wochen um zwei (systolisch) beziehungsweise drei (diastolisch) Punkte.

Allerdings lassen sich aus dieser Studie noch keine Rückschlüsse ziehen, wie viel Schokolade oder Kakao nun pro Tag gesund ist. Dies hängt unter anderem auch von der Zusammensetzung ab, denn der Einfluss von Kakao und Schokolade auf den Blutdruck hängt von bestimmten Inhaltsstoffen ab: den Flavonoiden. Die sekundären Pflanzenstoffe steigern offenbar die Produktion von Stickoxiden im Körper, sodass sich die Blutgefäße entspannen und öffnen.

Indiz: Kakaoverzehr in der Karibik

Deutliche Hinweise für diese positive Wirkung von Schokolade und Kakao entdeckten Forscher beispielsweise bei der Bevölkerung einer Inselgruppe vor der Küste Panamas. Die dortigen Bewohner besaßen auch im hohen Alter keinen Bluthochdruck. Dies kann darauf zurückgeführt werden, dass sie viel Kakao tranken und somit täglich größere Mengen an Flavonoiden zu sich nahmen. Ob dies jedoch die alleinige Erklärung für den normalen Blutdruck der Einwohner ist, kann nicht geklärt werden – so kann auch möglich sein, dass die gesunde Lebensweise einen großen Einfluss auf die Blutwerte hatte.

Mit Schokolade gegen hohen Blutdruck?

Auch sollten Sie nicht dazu übergehen, Schokolade und Kakao im Übermaß zu sich zu nehmen, um den Blutdruck zu senken. In manchen der untersuchten Studien verzehrten die Teilnehmer mehr als 100 Gramm Schokolade. Da ist eine Reduzierung des Blutdrucks, der üblicherweise bei 120 zu 80 mmHg liegt, um zwei bis drei Punkte nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Außerdem steht noch eine Untersuchung der Langzeitwirkung aus, wie Karin Ried betont. "Wir brauchen noch Langzeitstudien, die auch den Einfluss auf das Risiko von Schlaganfall und Herz-Kreislauf-Erkrankungen untersuchen, bevor wir etwas über den klinischen Nutzen und die potentiellen Nebenwirkungen bei einem langfristigen Konsum sagen können", zitiert das Nachrichtenmagazin "Spiegel" die Forscherin. Dementsprechend mag es erst einmal die bessere Wahl sein, mehr Sport zu treiben oder sich ausgewogener zu ernähren, um so den Blutdruck zu senken.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe