Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Herz-Kreislauf >

Hoher Ruhepuls erhöht das Sterberisiko

...

Puls  

Hoher Ruhepuls erhöht das Sterberisiko

17.04.2013, 09:31 Uhr | ag

Hoher Ruhepuls erhöht das Sterberisiko. Eine hoher Ruhepuls stellt ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine hoher Ruhepuls stellt ein erhöhtes Gesundheitsrisiko dar. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Eine erhöhte Herzfrequenz kann schwerwiegende Folgen haben. Denn ein schneller Puls im Ruhezustand deutet auch bei gesunden und gut trainierten Menschen immer auf ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko hin. Das ergab eine dänische Langzeitstudie am Kopenhagener University Hospital Gentofte.

Testpersonen wurden über 40 Jahre hinweg beobachtet

An der Studie, die im Fachmagazin "Heart" veröffentlicht wurde, nahmen 2798 Männer teil. Dabei wurden Daten zu Herz und Kreislauf - darunter Blutdruck und Herzfrequenz, Gewicht, Rauchen sowie körperlicher Bewegung erfasst. Die Männer befanden sich zu Beginn der Studie im Jahr 1970/71 im mittleren Alter. Sie wurden in den Jahren 1985/86 ein zweites Mal untersucht und im Jahr 2001 ein letztes Mal, sofern sie noch lebten. Denn 1082 waren bis dahin bereits verstorben.

Ruhepuls über 90 verdreifacht das Sterberisiko

Die Mediziner konnten anhand der erfassten Daten ermitteln, dass ein hoher Ruhepuls vor allem bei Männern gefunden wurde, die sich kaum körperlich bewegten. Außerdem hatten diese Testpersonen in der Regel einen erhöhten Blutdruck, höhere Blutfettwerte und ein höheres Gewicht. Es zeigte sich auch, dass das Sterberisiko umso größer war, je höher die Herzfrequenz war. Das galt genauso für körperliche fitte Männer. Diejenigen, deren Ruhepuls im Bereich zwischen 81 und 90 lag, hatten ein doppelt so hohes Sterberisiko wie diejenigen, deren Werte darunter lagen. Bei einem Ruhepuls von über 90 verdreifachte sich sogar das Sterberisiko.

Rauchen als weiterer Risikofaktor

Zehn bis 22 zusätzliche Herzschläge in der Minute reichten nach Ansicht der dänischen Forscher aus, um das Sterberisiko um durchschnittlich 16 Prozent zu steigern. Auch Rauchen wirkt sich negativ auf die Lebenserwartung aus. So ergab die Studie, dass Nikotinkonsum das Sterberisiko um 20 Prozent erhöht.

Ruhepuls mehr als ein Indikator für Fitness

Abschließend resümieren die Forscher: "Wir haben festgestellt, dass Menschen mit hoher Herzfrequenz im Ruhezustand, unabhängig von ihrer körperlichen Fitness, höhere Gesundheitsrisiken haben als Patienten mit niedriger Herzfrequenz.." Damit sei erwiesen, dass ein hoher Ruhepuls nicht nur ein Indikator für schlechte körperliche Fitness sei, sondern auch ein unabhängiger Risikofaktor für die Gesundheit.

trax.de: Ruhepuls als Indikator für die Fitness

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018